TAKE THE DUCK – CDpräsentation

Datum: Sa, 29.04.2006
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: cik@künstlerhaus.klagenfurt

TAKE THE DUCK“ ist ein internationales Jazz Quartett
und wurde im Jahre 1998 von Toine Thys (B) am Altsaxophon und Daniel Nösig (A) an der Trompete gegründet. Die Rhythmusgruppe von „TAKE THE DUCK“ besteht aus Robert Jukic (Slo) am Kontrabaß und Thorsten Grau (D) am Schlagzeug.
Was versteht man unter „TAKE THE DUCK“ eigentlich? Eine internationale Jazzformation, ein Quartett ohne Akkordinstrumente, tausende von Kilometern unterwegs, ein dreistimmiges Harmoniequiz, ein seltsamer Name (bester Klein-Gruppen-Name 2002!!!) oder eine österreichisch-belgisch-deutsche Plattform…..? Es ist mehr als das.“TAKE THE DUCK“ ist eine „echte“ Band, was heutzutage wirklich schwer zu finden ist.

Ein Konzert von „TAKE THE DUCK“ ist immer ein Abenteuer voller Überraschungen, Grooves und Farben, Swing und ein gute Portion Energie. Saxophon und Trompete (Toine und Daniel) ergänzen sich gegenseitig fast telepathisch und geben der kreativen Rhythmusgruppe (Robert und Thorsten) genug Freiraum für Grooves und Ideen.
Seit 2003 sind Gäste wie Ben Monder und Maarten van der Grinten (Gitarre) dabei um gemeinsam mit „TAKE THE DUCK“ neue Wege und Möglichkeiten der Musik zu entdecken.
Nach dem erfolgreichen Erstlingswerk „RESOLUTION“ (Ducktones prod., 2002) featured das Quartett auf der neuen CD „Duck’s Food“ den Gitarristen Maarten van der Grinten (NL) und den Pianisten
Martin Reiter (A).
Produziert von C.M.S. (A) ist der Tonträger in Österreich, Deutschland, Schweiz, Benelux und Italien erhältlich.
“These guys never burden the music with their chops. Their sounds as instrumentalists, are warm and dynamic, and the ideas never seem forced or hurried”. “Take the Duck takes you on a ride across a fascinating and vivid landscape. It’s almost as if each tune were a different town on a train trip”. (Chris Cheek, NYC).

Im April 2006 wird das neue Album „Live at UMIT“ präsentiert. Produziert von C.M.S. (www.central-station-music.com) und vertrieben von AMG wird der Tonträger in Österreich, Deutschland, Schweiz und Italien erhältlich sein.

Termine

morgen um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig