PHILOCAFE – im 1. Stock

Datum: Fr, 24.04.2015 um 18:00
Veranstalter: Katholischer Akademikerverband
Ort: raj, Badgasse 7, Klagenfurt

Die Welt ist alles, was medial ist.
Impulse: Dr. Reinhard Kacianka, UNI Klagenfurt
Eintritt frei

Was wir heute von der Welt wissen, meint Niklas LUHMANN, wissen wir hauptsächlich über die Massenmedien.

Tatsächlich, wir leben in der Medien- und Informationsgesellschaft. Wirklichkeit – oder das, was wir dafür halten – ereignet sich immer mehr in einer Parallelschöpfung zwischen 0 und 1. Das Web 2.0 scheint den Menschen als „Prothesengott“ verwirklicht zu haben, der im „globalen Dorf“ funktioniert: der homo functionalis löst das Ideal deshomo universalis ab. Der ontologische Status „des Menschen“ – wer und was immer das sei – wird prekär. Die medial „gedeutete Welt“ wird zu „Phantom und Matrize“ (Günther ANDERS); der Mensch entwickelt sich vom „Subjekt zum Projekt“ (Vilèm FLUSSER). Tatsachen werden als Simulakren inszeniert; Sachverhalte verlieren sich in der Diffusität der e-quality.

Um die Stellung des Menschen und um die je persönliche Erfahrung (in) der mediatisierten Welt, um die Wahrnehmung des Du und um den digitalen Strukturwandel der Gesellschaft geht es im sommerlichen PhiloCafé 2015.

Termine

morgen um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
übermorgen um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 16.07.2022 um 19:00

»SPIELEN! – DIE 18. GALANACHT DER IMPROVISATION« | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Bertl Mütter und DIE ACTUELLE CAPELLE
Wir SPIELEN! für Sie, es gehet immer weiter. Den Abschluss unserer heurigen Arbeitsphase werden wir, DIE ACTUELLE CAPELLE, wieder in der Villa For Forest zelebrieren. Anschließend kulinarisches Beisammensein. Herzliche Einladung!
Weitere Details - bitte anklicken.
Eintritt: € 11 | € 6 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)