HAUSBALL im raj – ab 19.00

Datum: Fr, 04.03.2011
Veranstalter: raj
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

* FULL SUPA BAND

* CHRISTIAN HÖLBLING

* DJs Gianni, Mark & Ludwig

* "Basis"buffet inkludiert

* 10 Euro for all & everybody














Der 2. Hausball im raj – und deshalb sind wir erst ab 18 Uhr für Sie/Euch/Dich da – dafür werden Erdgeschoss und 1. Stock bespielt.

Maskerade Eurerseits wäre echt schön !
Wahrscheinlich wird dieser Abend sehr tanzanregend werden.

Zu den „Aktiven“:

FULL SUPA BAND
DIE 60ies-rock´n´roll-schmalz-calypso-psychadelic-hochenergie-irritations-party-rockband!!!
wir spielen rock´n´roll und jukeboxlieder der 60er jahre, mit pauken und trompeten, glühenden röhren und konträrbass …. da rauschts mitunter ordentlich.

hinter den pseudonymen verbergen sich größere und kleinere koryphäen der österreichischen musikszene:
jens van der eingeweiden aka alfred lang
(otto lechner / klaus trabitsch / sandy lopicic orkestar / bigband kulmination / reinhard winkler / kurt bauer / … )
kurt widerwillen aka jörg haberl
(beefolk / trio infernal / mauerhead / LoFi boheme / wolfgang muthspiel / richard österreicher / … )
fränk braunschweiger aka peter taucher
(taucherwendtthier trio / anna f. / zappa projekt band / bluuzbrüder / … )
hermann schrulle aka hansi rainer
(koller / hillibilli trio / feinix / planet e / strulle prod. inc. / jazz compress / … )

auf alle fälle: wir freun uns!!!

CHRISTIAN HÖLBLING

geboren am 21. Juni 1972 in Bruck an der Mur (Steiermark, Österreich).
Erste kabarettistische Erfahrungen in der Handelsakademie. Matura, Zivildienst, Gewinner des 2Grazer Kleinkunstvogels 1992″
für das erste Soloprogramm „G’schicherln für’s Herzerl“. Parallel
journalistische Tätigkeit für eine Tageszeitung, Gründung einer
Kulturzeitschrift und Programmplanung für den Bereich Theater und
Literatur im Kunsthaus Mürzzuschlag. Musical-Projekte sowie
Wahrnehmungs-Workshops mit Kindern und Jugendlichen in Österreich und
Ungarn. Teilnahme an zahlreichen internationalen Seminaren in Clownerie,
Comedy, Pantomime, Objekttheater, Stimmbildung etc.

Von
1992 bis 1999 vier Solo-Kabarettprogramme.
Seit 1998 Rote-Nasen-Clowndoctor in Kinderspitälern.
1999 Entwicklung der Figur „Helfried“. Seit 2000
vier Helfried-Programme; Tourneen im gesamten deutschen Sprachraum und
zahlreiche Fernsehauftritte. Als Confèrencier bei vielen Festivals, u.
a. Tollwood München, 3sat-Festival Mainz, Comicodeon Kapfenberg,
Kleinkunstfestival Windischgarsten, Kabarett-Woodstock Korneuburg,
Humorfestival Velden etc.

Hauptrolle in der TV-Spielfilm-Doku „Erzherzog Johann – Visionär und Menschenfreund“ (

2009).
Gründer und Veranstalter des Humorfestivals Velden (2009).
Lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Schiefling am Wörthersee (Kärnten).

Preise (Auswahl)

  • Prix Pantheon (Bonn)
  • Tollwood-Künstlerpreis (München)
  • Wiener Kabarett-Förderpreis
  • Trophée Perrier Zürich
  • Hessischer Kleinkunstpreis
  • Hamburger Comedy-Pokal etc.

Fernsehauftritte (Auswahl)

  • PRO7 (TV-Total, Quatsch-Comedy-Club)
  • Sat1 (Genial daneben)
  • SF (Victor’s Spätprogramm, Comedy im Casino, Arosa-Gala, Giaccobo-Müller)
  • WDR (Prix Pantheon, Stratmanns, WDR-Festival)
  • 3sat (3sat-Festival, Lange Nacht der Preisträger, Internationale Comedy Nacht)
  • Bayerischer Rundfunk (Kabarett aus Franken)
  • SWR (Spaß aus Mainz)
  • NDR (Dieter Hallervorden) etc.


Live-Auftritte (Auswahl)

  • Berliner Tempodrom (Maulhelden-Festival)
  • Hamburger Kammerspiele
  • Köln Comedy Festival
  • Tollwood-Festival München
  • Miller’s Studio Zürich
  • Comedy Arts Festival Moers
  • Humor-Festival Arosa
  • Oltener Kabarett-Tage
  • 3-sat-Festival Mainz
  • Kleinkunstfestival Windischgarsten
  • Kulturbörse Freiburg
  • Posthof Linz
  • Schweizer EXPO Biel
  • Pantheon Bonn
  • TaK Liechtenstein
  • Casinotheater Winterthur
  • Künstlerbörse Thun
  • Folklore-Festival Wiesbaden
  • Gauklerfest Koblenz etc.

Unsere CULTURE GROOVE DJs sind ja mittlerweile schon bekannt, deshalb kein weiteres Erzählen über und von Gianni, Mark & Ludwig

Termine

am So, 02.06.2024 um 17:00

EXTRA DRY – Ein musikalisch-kulinarisches Ereignis | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt EXTRA DRY – Musik
verbindet europäische Musiktradition mit der Kunst der Improvisation.
– ist Vielstimmigkeit ohne Sentiment – armenisch, kärntnerisch, slowenisch, notiert und imaginiert – da Capo al Coda.
– macht Noten mit Köpfen und spielt Musik mit Zwischentönen.
Spontaneität, Spielwitz, Emotionalität und Virtuosität sind die musikalischen Markenzeichen des Trios.
——————
EXTRA DRY – Kulinarik
Armenische Familie Asatrian (Schaschlik, Beilagen, Süßes)
Eintritt: 50,– (Musik | Getränk | Grill-Buffet)
Kartenreservierungen & Onlinekauf:
office@innenhofkultur.at | www.innenhofkultur.at | Telefon | SMS
am Mo, 03.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss
am Do, 06.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss
am Fr, 14.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss