Menü

raj

Charles Van Leijden hat den Betrieb in der Badgasse 7 ruhm- und schamlos beendet.
Der Hausbesitzer nimmt im Moment eine Renovierung des Erdgeschosses vor.


Vermietungen sind im Moment nur unter gewissen Voraussetzungen durchführbar.
Sollte der neue, zukünftige Gastronom oder die neue Gastronomin mit dem Verein Innenhofkultur für die Zukunft zu einer Vereinbarung kommen, wird der 1. Stock wieder für Privatveranstaltungen, bzw. Vermietungen bereit sein.
Nachwievor sind die Büros der IG KIKK und des Verein Innenhofkultur im 1. Stock tätig.
Darunter das ehemalige Mietkonzept/Mietangebot.

20140705_203333-640x360

Wir stellen Ihnen dafür neben der einzigartigen “location” eine perfekte Getränkekarte und ein eigenes und komplettes Küchenservice zur Verfügung – bei Bedarf auch die notwendige Technik, Licht, Musik und/oder Livemusik.

Der Dezember ist für Ihre Weihnachtsfeier bereit.

Besuchen Sie unseren Terminkalender auf www.innenhofkultur.at, und besuchen Sie uns bitte auch in der Badgasse, um die Räumlichkeiten anzusehen, dabei werden wir Sie gerne auf ein Glas einladen.

Das raj (in jeder slawischen Sprache – Himmel, Paradies, Eden oder so) ist auch die Wirkungsstätte des Verein Innenhofkultur und befindet sich als Lounge im 1. Stock.
Was wir kosten:

  • Miete des 1. Stockes – 1 Tag ohne Technik € 150 (+ 20% UST, inkl. Service, exkl. Reinigung)
  • Miete des Erdgeschosses – 1 Tag ohne Technik € 300 (+ 20% UST, inkl. Service, exkl. Reinigung)
  • Miete des ganzen Hauses – 1 Tag ohne Technik € 400 (+ 20% UST, inkl. Service, exkl. Reinigung)
  • mit oder ohne Catering entsprechend Ihren Wünschen. Kulturinitiativen etc. – bitte individuell anfragen

Vorhandene Infrastruktur:

  • Ton- und Lichtanlage
  • Beamer und Leinwand
  • kabelloser und freier Internetzugang
  • Flipchart
  • Sat TV mit Ausgängen im Erdgeschoss sowie im 1. Stock
  • Kabel- und Adaptermaterial
  • Jeder technische Mehrbedarf kann von uns organisiert werden

Ich freue mich, wenn Sie mit mir (0676 973 2222) Kontakt aufnehmen, und ich verbleibe

mit besten Grüssen
Raimund Spöck – Verein Innenhofkultur