Symposium der freien Kulturinitiativen

Datum: Mi, 09.03.2016
Quelle: Klagenfurt

Symposium der freien Kulturinitiativen

Unter dem Titel „Kultur muss wachsen“ veranstalten die freien Kulturinitiativen Kärntens ein Symposium im Landhaus. Im Wappensaal und im Grünen Saal des Landhauses finden Diskussionen und Festvorträge mit Franz Schuh, Martin Fritz und Andreas Kristof, Ulrike Böker, Erika Schuster, Monika Kircher u. a. sowie mit politischen Repräsentanten statt, im Landhaushof wird ein vielfältiges künstlerisches Rahmenprogramm geboten. Termin: 1. und 2. April. Musikalischer Auftakt des Symposiums ist am 1. April ab 16 Uhr mit Michael Erian, Stefan Gfrerrer, Richard Klammer, Emil Kristof und Primus Sitter im Landhaushof, hier wird auch eine Installation der Kärntner Kulturinitiativen präsentiert.

Kulturpresse

Do, 11.03.2021, Kleine Zeitung Kultur

„Neu­start-Pa­ket“ für Kul­tur: 20 Mil­lio­nen Euro

Die Re­gie­rung hat ein wei­te­res Hilfs­pa­ket für Wirt­schaft, Sport und Kul­tur ge­schnürt. 430 Mil­lio­nen Euro wer­den aus­ge­schüt­tet, 20 Mil­lio­nen davon für Kul­tur­be­trie­be. Damit will man Auf­trit­te er­mög­li­chen, In­ves­ti­tio­nen un­ter­stüt­zen und das Pu­bli­kum mo­ti­vie­ren. Aus den Zu­satz­geldern rück­zu­schlie­ßen, dass wei­te­re Öff­nungs­schrit­te für die Kul­tur noch weit ent­fernt sind, woll­te Vi­ze­kanz­ler Wer­ner Kog­ler nicht gel­ten las­sen.