Menü

Kulturpreise – Das Land preist seine Vielfalt

Datum: Do, 03.11.2016
Quelle: Kleine Zeitung - Kultur

Das Land preist seine Vielfalt

logar
Erhält den Kärntner Kulturpreis: Engelbert Logar (Katz-Logar)

Er kennt den besonderen Klang der Dörfer: Der Musik-Ethnologe Engelbert Logar (57), Leiter des Instituts für Ethnomusikologie an der Grazer Kunstuni, erhält den Kulturpreis des Landes Kärnten, der heuer in der Sparte Volkskultur vergeben wird. Logar hat in der Reihe „Vsaka vas ima svoj glas“ („In jedem Dorf klingt es anders“) Liedgut aus dem Jauntal aufgearbeitet, in Vergessenheit geratene Lieder neu aufgenommen und ist permanent im Einsatz, um slowenisches Liedgut im deutschsprachigen Raum zu bewahren und zu verbreiten.
Die Würdigungspreise 2016 gehen an Autor Antonio Fian, den auch als Übersetzer tätigen Geisteswissenschafter Johann Strutz und DI Markus Lackner (Baukultur).
Neu im Schwerpunktjahr „Freie Kulturinitiativen“ ist ein Anerkennungspreis, den Raimund Spöck für den Verein Innenhofkultur bekommt.
Förderungspreise gehen an Céline Struger (Bild. Kunst), Leonie Humitsch (Darst. Kunst), Katrin Gruzei (elektronische Medien, Film), Verena Gotthardt (Literatur), Igor Gross (Musik), BlechReiz Brass Quintett (Volkskultur), Daniel Wutti und Michaela Müller (Wissenschaft).
Die Preisverleihung erfolgt am 15. Dezember.

Kulturpresse