Menü

Geschichten aus einer Zeit voller „Krach“

Datum: Do, 26.11.2015
Quelle: Kleine Zeitung, Kultur

e071fda8-3318-4126-8891-a6adda4775a5
Alexander Hacke kommt mit seiner Autobiografie nach Kärnten PICCIOTTO

Lesung und Konzert mit Alexander Hacke („Einstürzende Neubauten“).

KLAGENFURT. „Dieses Buch in Ihren Händen und das Leben wird schön“, urteilte Literaturkritiker Denis Scheck. Die Rede ist von „Krach“, der kürzlich erschienenen Autobiografie von Alexander Hacke (50). Der Berliner Gitarrist und Bassist der „Einstürzenden Neubauten“ sowie erfolgreicher Komponist von Filmmusik (u. a. für Fatih Akin) erzählt von den Anfängen im Milieu der Hausbesetzer von Berlin-Kreuzberg, von seiner Beziehung mit Christiane F. („Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“), vom Mauerfall oder den drastischen Veränderungen, die damit einhergingen.

Heute liest er in der Klagenfurter Buchhandlung Heyn aus seiner anekdotenreichen Autobigrafie (Beginn 19.30 Uhr, Infos:www.heyn.at). Außerdem gibt Alexander Hacke am Samstag mit seiner Frau, der Musikerin Danielle de Picciotto, ein Konzert im Klagenfurter raj (Badgasse). Dabei wird unter anderem das neues Projekt von de Picciotto vorgestellt, das ihrem Geburtsort Tacoma (so auch der Titel) gewidmet ist.
Beginn 20 Uhr.
Weitere Infos:www.innenhofkultur.at
89cbcbac-98e5-49f2-b9a7-ec6f50e65b89
Alexander Hacke. Krach. Metrolit-Verlag, 280 Seiten, 22.70 Euro

 

 

Kulturpresse