ZIMBOITA mit Werner Puntigam

Datum: Sa, 31.01.2015 um 20:00
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, Klagenfurt

Bei ihrem Gastspiel in Österreich wird das Quartett mit dem österreichischen Posaunisten Werner Puntigam ergänzt, der seinerseits als Musiker und visueller Künstler ebenfalls seit vielen Jahren vielbeachtete interkulturelle Projekte betreibt und 2013 mit dem Großen OÖ.Landeskulturpreis für Kunst im Interkulturellen Dialog ausgezeichnet wurde.
Eintritt: € 15,00 | € 12,00 | € 7,50

Besetzung:
BLESSING CHIMANGA (ZW) marimba & lead vocals
MAX COVINI (I) drums
MATTEO BOLDINI (I) piano & vocals
RAYMOND MUPFUMIRA (ZW) bass guitar & vocals
special guest:
WERNER PUNTIGAM (A) trombone & conch shell

ZIMBOITA, ein Quartett aus je zwei Musikern aus Zimbabwe und Italien begeistert mit mitreissendem Afro-Blues und einer dynamischen Show. Die Band gastierte seit ihrer Gründung 2012 äusserst erfolgreich in Italien, Zimbabwe und Südafrika – und nun erstmals in Österreich. Ihr spezieller Musikmix vereint traditionelles afrikanisches Instrumentarium wie die Marimba aus Zimbabwe mit europäischem Blues und Gesang in englisch, shona und italienisch. Neben zahlreichen Auftritten bei internationalen Festivals wurde ZIMBOITA von der italienischen Botschaft 2013 zum besten Kulturaustauschprojekt gekürt. Ihr Hit „We Are Family“ findet sich im Spitzenfeld der italienischen Charts und verleitet wie das gesamte Konzertprogramm unwiderstehlich zum Abtanzen. Bei ihrem Gastspiel in Österreich wird das Quartett mit dem österreichischen Posaunisten Werner Puntigam ergänzt, der seinerseits als Musiker und visueller Künstler ebenfalls seit vielen Jahren vielbeachtete interkulturelle Projekte betreibt und 2013 mit dem Großen OÖ.Landeskulturpreis für Kunst im Interkulturellen Dialog ausgezeichnet wurde.

Termine

am Do, 30.03.2023 um 20:00

Wegschauen gilt nicht! – Klaus Karlbauers multimedialer Demokratie-Chor! – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Erste öffentliche Präsentation des Siegerprojektes des 2. Calls der Kärntner Kulturstiftung am Donnerstag, den 30. März 2023 um 20 Uhr in der Villa For Forest.


Kunst & Demokratie – Was haben sie gemeinsam? Sie sind bedroht! Wen kümmert’s? Der Komponist/ Multimediakünstler Klaus Karlbauer sieht und hört sich um, begegnet jungen Menschen, um gemeinsam einen Kunst & Demokratie-Status zu erarbeiten. Multimedial in Bild, Sound, Text, Performance. Die Vielfalt, die Vielstimmigkeit, das Widersprüchliche, ja auch das Dissonante werden sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht. Ein Chor der Diversität ohne die Harmonie-Seligkeit der ehrwürdigen Kärntner Chortradition.
Nach seiner jüngsten Arbeit „Die Anderen“ in der Burgkapelle des MMKK arbeitet Klaus Karlbauer wiederum mit Gegenwart, holt die Kunst vom elitären Podest und geht zu den Menschen hin:
„Dieses Projekt ist als offener Prozess gedacht, wir lassen uns selbst von den Ergebnissen überraschen“ (Klaus Karlbauer)