VEGETA, feat. Agnes Heginger – 20.30 Uhr

Datum: Do, 15.07.2010
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

Agnes Heginger - Voice

Helge Hinteregger - Throat

Martin Zrost - Sax

Lukas Kranzelbinder - Bass

Lukas König - Drums

Eintritt: 12 | 10 | 6

Konzert „Vegeta feat. Agnes Heginger“
Agnes Heginger – Voice
Helge Hinteregger – Throat
Martin Zrost – Sax
Lukas Kranzelbinder – Bass
Lukas König – Drums

„Man muss sich einmal vorstellen:  
 
Ein ganz normaler Arbeitstag und im Stiegenhaus eine vierziger Birne. Vier Mannesmänner und eine Frauesfrau stellen sich in eine Regentonne, die bis zum Rand voll mit frischem Hollundersaft gefüllt ist, und bringen ihre Musikalität durch Schlagen, Zupfen, Blasen, Kehlköpfern und Singen zum Ausdruck – wobei in die Tonne brunzen verboten ist!
 
Heginger schreit, Zrost auch, der Helge sowieso und Lukas K. spielt Bass und Lukas K. spielt Schlagzeug. Zumindest ist das so geplant. Und wenn niemand etwas dagegen hat, wird dabei auch etwas Expressives, Integratives und Innovatives herauskommen. So Gott will (Inschallah, vielleicht). Wenn allerdings jemand etwas dagegen hat, dann nicht.
 
Hier wird mit vereinten Köpfen durch die Wand gesprungen und dabei ein Aussehen an den Tag gelegt, dass es Pensionistinnen jeder Altersgruppe bis tief in die Gebeine fährt! Ferner darf man nicht vergessen, dass Wände ja pausenlos ihre Form, Farbe, Stärke, sowie ihr spezifisches Gewicht ändern können.
Außerdem ist Toleranz vor allem die Erkenntnis, dass es keinen Sinn hat, sich aufzuregen. Und wenn man sich aufregt, sterben Gehirnzellen ab, Obacht also!“

(MALL, Juni 2010)

Woher die 4 Vegetaraner entsprungen sind beziehungsweise welche widrigen Umstände sie zusammengeführt haben, das weiß niemand so genau. Drum wird an dieser Stelle einmal die wunderbare Agnes Heginger näher vorgestellt:

Agnes Heginger (geboren in Klagenfurt, wohnhaft in Wien), seit Beginn ihrer Karriere in den unterschiedlichsten Genres tätig, beschäftigt sich derzeit im Besonderen mit freier Improvisation (Plasmic Quartett, aktuelle CD „Dr. Au“), worldmusikalischen Anklängen (Trio „extra virgine“ mit der Sängerin Natasa Mirkovic De Ro und der Perkussionistin Ingrid Oberkanins, sowie mit der „Dobrek Projekt Band“), Alter Musik (mit dem Ensemble „Extracello“), und mit der Musik Friedrich Guldas und Gustav Mahlers (mit Paul Gulda, Willi Resetarits, Lukas Kranzelbinder, u.a.). Darüber hinaus lehrt Heginger an der Jazzabteilung der Anton Bruckner Privatuniversität Linz.
 
 „Eine meiner liebsten sängerischen Betätigungen ist, mich mit meiner Stimme im freien Fall, oder im unvorherzusehenden Aufwirbeln (oder alles zugleich und noch viel mehr) mit anderen frei spielenden MusikerInnen „auf a Packl zu hau`n“, sprich (etwas gepflegter formuliert) in den musikalischen Dialog zu treten. Und dies wird an jenem Abend im „Raj“ der Fall sein, worauf wir uns alle schon wie narrisch freuen.“

Termine

übermorgen um 17:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees