To Be A House > Maison Médéenne (work in progress), 2021 | Villa For Forest

Datum: Sa, 21.08.2021 um 19:00
Veranstalter: Kunstraum Villach, Kulturprojekte Russegger und Verein Innenhofkultur
Ort: Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Für das vom Kunst Raum Villach und Kulturprojekte Russegger kuratierte Ausstellungsprojekt #gold #medea #matrix entwickelte die Künstlerin Isabel Belherdis in der „Villa For Forest“, dem einstigen Wohnsitz des Schweizer Großindustriellen Philipp Knoch, eine ortsspezifische Performance, die Elemente des Medea-Mythos’ mit dem von der Künstlerin erspürten Geist des Hauses verwebt. Den Angelpunkt des Geschehens stellt ein seit jeher im Gebäude befindliches geheimnisvolles Leuchtobjekt – das „Lüsterweibchen“ – dar.

SUPPORTED by FOR FOREST - the voice of the trees

Für das vom Kunst Raum Villach und Kulturprojekte Russegger kuratierte Ausstellungsprojekt #gold #medea #matrix entwickelte die Künstlerin Isabel Belherdis in der „Villa For Forest“, dem einstigen Wohnsitz des Schweizer Großindustriellen Philipp Knoch, eine ortsspezifische Performance, die Elemente des Medea-Mythos’ mit dem von der Künstlerin erspürten Geist des Hauses verwebt. Den Angelpunkt des Geschehens stellt ein seit jeher im Gebäude befindliches geheimnisvolles Leuchtobjekt – das „Lüsterweibchen“ – dar.

To Be A House > Maison Médéenne (work in progress), 2021

ist die Weiterentwicklung der für das Künstlerhaus Wien konzipierten Installation To Be A House innerhalb einer Acryglaskubatur.

Dieser durchsichtige „Raum im Raum“ ist Skulptur, Bühne und Ausstellungsvitrine von Performance-Spuren. Er definiert nicht nur das Volumen von exakt einem Kubikmeter, sondern verweist auch auf unser Körpergefühl als solches: Denn nicht nur leben wir in und bewegen wir uns durch Räume, wir sind auch selbst Raum, indem wir unseren Körper „bewohnen“ und kreieren Raum – durch unsere Bewegungen. So bleiben auch innerhalb der Performance die Besucher nicht statisch an einem Platz, sondern folgen dem Weg der Performerin, um gemeinsam mit ihr den Raum aufzuladen und zu stimmen.

Eine installative Raumveränderung bilden die Werkserien Gynaikeíos Kósmos , 2021 und Risky Scarfs, 2021; Klangcollagen (aus Song of the Sirene, 2021  und  To Be A House Audio-in-progress, 2021) interpretieren die zahlreichen Erzählebenen der künstlerischen Intervention und formen so eine „Stimme“ des Gebäudes, die eine Verbindung zum Inneren der Besuchenden schaffen soll.

Im Untergeschoss schließen die Videoarbeiten retour du son, 2015 und Eiland, 2020 an die bestehende Ausstellung der Reihe VILLAR21 an. Die Arbeiten sind vom 21. August bis 21. September in der Villa zu sehen.

„Ausgangspunkt meiner „work in progress“ – Performances und Installationen ist der Gedanke, die Besucher/das Publikum entweder bereits im Prozess des „Gärens“ eines Entwurfes – wie dies im Künstlerhaus Wien der Fall war – teilhaben zu lassen oder – wie nun in der Villa For Forest – das Publikum in einen Prozess des – räumlichen – Fortschreitens zu bringen, der womöglich auch die Gedanken in Bewegung bringt.“ Isabel Belherdis

Termine

übermorgen um 20:00

Konzert 3:rma – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 3:rma is an original project by guitar player Urška Supej and singer Maša But. The project builds a bridge between music and poetry, in which you can hear traces of jazz, pop, folk and discusses topics such as feminism, relationships, faith, etc. They draw inspiration from musicians like Bob Dylan, Laura Marling, Leonard Coen, poets Edna St. Vincent Millay, May Sarton and the writings of Simone de Beauvoir, Virginia Woolf, etc. Their songs display the contrast between simple melodies and complex topics like the struggle between the ideal and reality, through which they encourage the discussion about issues often overheard or put aside by the society.
Line Up:
Maša But, Urška Supej, Femi Temowo, Anja Hrastovšek, Klara Veteršek, Grega Skaza, Žan Hebar, Matjaž Skaza, Janez Krevel, Lena Kolter, Ana Laura Dominguez, Alma Portič, Anna Bednarchuk
Afterparty with DJ Recordman
Eintritt: 16 € | 9€ StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Regenvariante: Kardinalplatz 1, Erster Stock
am Fr, 24.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 25.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Fr, 01.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 02.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €