Südseiten Festival II – HORST ECKART TRIO – 20.45 Uhr

Datum: Fr, 02.09.2011
Veranstalter: Südseitenfestival
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

Michael Schwaiger (p)

Mark Höhlein (dr)

Erwin Reisinger (b)

Nach nur drei
gemeinsamen Proben trat das ebenso junge wie unerschrockene Horst
Eckhart Trio 2008 beim Star of the Bar-Wettbewerb in Graz an. Sehr zur
eigenen Überraschung gewann die Formation prompt den Bewerb. Die
daraufhin produzierte EP sorgte bei Publikum und Presse für durchwegs
positive Reaktionen. Zahlreiche erfrischende Live-Performances in
Österreich und Deutschland bescherten dem Horst Eckhart Trio indessen
für eine treue Fanbase.

 

Der erste
Longplayer erschien im Sommer 2010. „Who shot H. Eckhart?“ wartet mit
einem gelungenen Stilmix und hörbar gereiften Musikern auf, das Album
wurde u.a. bereits im Rahmen der Ö1-Jazznacht präsentiert.

 

Die Musik des
Österreichisch/Deutschen Trios verbindet die Raffinesse des Jazz mit
der Eingängigkeit des Pop, dem Power des Funk und dem treibenden Drive
des Drum&Bass. Zwischen den komponierten Eckpunkten der Stücke kann
sich spontane, farbenfrohe Improvisation entfalten. So gedeiht ein
verspielter, vertrackter und verführerischer Ohrenschmaus, der nur eine
Frage offen läßt: Wer ist eigentlich Horst Eckhart?

Termine

morgen um 17:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees