Seh:Bühne – Jonke-Installation von InRiRaWi – 19.00

Datum: Fr, 01.03.2013
Veranstalter: raj & Seh:Bühne
Ort: raj - Seh:Bühne

Bild ©Ingrid Ahrer



Die Jonke-Installation Sommergoldhähnchen & Kondorsegler von InRiRaWi.

Parallel zur Installation sind auf der Schwarzen Tafel im Thekenraum des raj,
im täglichen Wechsel, Jonke-Sätze zu lesen.



Gert Jonke (1946-2009) gehört zu den wichtigsten Schriftstellern
der Nachkriegsgeneration. Der mit allen literarischen Ölen gesalbte Poet
schrieb Romane, Erzählungen, Essays, Gedichte, Hörspiele
und Theaterstücke.

Drei Mal wurde Jonke mit dem
Nestroy-Preis als bester Theaterautor ausgezeichnet.

Er war 1977 der erste
Ingeborg-Bachmann-Preisträger und erhielt neben zahlreichen anderen Preisen den
Großen Österreichischen Staatspreis für Literatur und den Kleist-Preis.

Am 7. März 2013 wird im Stadttheater Klagenfurt zum
zweiten Mal der mit €15.000 dotierte
GERT JONKE –PREIS im Rahmen einer künstlerischen
Gesamtveranstaltung verliehen.

Ein Teil dieser künstlerischen Gesamtveranstaltung ist
schon im Vorfeld, ab 1.3.2013, zu sehen:

Die Jonke-Installation Sommergoldhähnchen&Kondorsegler von Richard Klammer in der Seh:Bühne im raj.

Parallel zur Installation sind auf der Schwarzen Tafel
im Thekenraum des raj,
im täglichen Wechsel, Jonke-Sätze zu lesen. 


Gert Jonke-Preis 2013

Jonke-Installation Sommergoldhähnchen und
Kondorsegler
von InRiRaWi.

Ab 1. März 2013 in
der Seh:Bühne im raj

Preisverleihung am 7. März 2013 ab 16 Uhr im Stadttheater Klagenfurt

Künstlerisches
Programm:

Uraufführung der Komposition Hommage
à Gert Jonke
von Wolfgang Seierl*
(Kooperation der GERT-JONKE-GESELLSCHAFT
mit dem Musikforum Viktring)

Nach der
Verleihung:

Performance: Sprachwege, ein Kunstprojekt zu Texten von Gert
Jonke mit Schülern

Ausstellungseröffnung im Musilmuseum: Bilder von Wolfgang Seierl* zu dem von Gert Jonke dafür
geschriebenen Text Der Projektor/Le Projecteur
(Shuttlebus)

Premiere Die versunkene Kathedrale von Gert Jonke im Stadttheater um 19.30
Uhr


*Wolfgang Seierl, geb.1955, ist
Komponist, Musikwissenschaftler, Leiter des Kompositionsforums Mittersill und bildender Künstler

Termine

morgen um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig