Seh:Bühne – JULIAN TAUPE

Datum: Fr, 15.04.2016 um 19:00
Veranstalter: Verein Innenhofkultur & Seh:Bühne
Ort: raj, Badgasse 7, Klagenfurt

Willkommen zu einer weiteren Seh:Bühne-Erfahrung !
Mit einem weiteren, namhaften Künstler.

sehbuehne-web-nochkleiner
JOHANN JULIAN TAUPE
Der 1954 bei Villach geborene Künstler, ist bereites früh durch eigenständige und experimentierfreudige Malerei aufgefallen. Nach einem Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Max Weiler, hat er einige Jahre als Assistent von Arnulf Rainer verbracht. Er lebt und arbeitet in Wien und Kärnten.
Seine Werke sind in bedeutenden Sammlungen vertreten und werden in zahlreiche Ausstellungen gezeigt. Taupes Bilder und Bildobjekte haben einen hohen Wiedererkennungswert, der darin begründet ist, dass er seit vielen Jahren kontinuierlich und konsequent an seinem „ eigenen malerischen Kosmos“ arbeitet. In zumeist leuchtenden Farben – wobei strahlendes Blau eine große Rolle spielt – entwickelt Taupe abstrakte Kompositionen, die geometrische Formen und scheinbar Gegenständliches aufeinander treffen lassen. Seit einiger Zeit hat er die dritte Dimension erobert und zeigt seine Farben und Formengebilde in bunten Weltkugeln.
Vor allem die ausgefeilte Technik seiner zum Teil großformatigen Malerei, aber auch die spürbare Leichtigkeit seiner Kompositionen beeindruckt.

J.J. Taupe wird in Klagenfurt durch die Ritter Gallery vertreten.

Ausstellungen (Auswahl seit 2000):
2000 Archittetura di colore, Spazio Thetis Arsenale di Venezia (I)
2002 Galerie Christine Colas, Paris (F)
2004 Nö-Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten (A)
2005 Sammlung Otto Mauer, Museum der Modernen Kunst, Belgrad (SRB)
2007 Kunsthalle Villa Kobe, Halle an der Saale (D)
2008 Nach Tiepolo, Viernheim (D)
2009 Galerie für Gegenwartskunst, Bonstetten (CH)
2012 Ateliers Höherweg eV, Düsseldorf (D)
2013 yourope in progress, Palazzo Bonvicini, Venedig (I)

Termine

am Di, 24.05.2022 um 20:00

Konzert 3:rma – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 3:rma is an original project by guitar player Urška Supej and singer Maša But. The project builds a bridge between music and poetry, in which you can hear traces of jazz, pop, folk and discusses topics such as feminism, relationships, faith, etc. They draw inspiration from musicians like Bob Dylan, Laura Marling, Leonard Coen, poets Edna St. Vincent Millay, May Sarton and the writings of Simone de Beauvoir, Virginia Woolf, etc. Their songs display the contrast between simple melodies and complex topics like the struggle between the ideal and reality, through which they encourage the discussion about issues often overheard or put aside by the society.
Line Up:
Maša But, Urška Supej, Femi Temowo, Anja Hrastovšek, Klara Veteršek, Grega Skaza, Žan Hebar, Matjaž Skaza, Janez Krevel, Lena Kolter, Ana Laura Dominguez, Alma Portič, Anna Bednarchuk
Afterparty with DJ Recordman
Eintritt: 16 € | 9€ StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Regenvariante: Kardinalplatz 1, Erster Stock
am Fr, 24.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 25.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Fr, 01.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 02.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €