RUDI WILFER_Matinee

Datum: So, 15.01.2006
Veranstalter: Kunstverein Kärnten & Verein Innenhofkultur
Ort: Künstlerhaus Klagenfurt

Geboren //1936 in Salzburg / Österreich

Biografie:
Der Komponist und Pianist Rudi Wilfer begann seine große Karriere als Jazzmusiker schon im Jahre 1959. Er spielte mit dem legendären Fatty George, mit internationalen Stars wie Leo Wright oder Slide Hampton, ebenso mit Joe Zawinul und Friedrich Gulda. Zu seinen musikalischen Wegbegleitern zählten europäische Musikergrößen wie Aladar Pege, Carl Drewo, Oskar Klein, Uzzi Förster, Hans Salomon und Lee Harper. Sein eigenes Rudi Wilfer Trio ist weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt. Rudi Wilfer ist Professor für Jazzklavier am Konservatorium der Stadt Wien. Beim 1. Salzburger Jazz-Herbst wurde 1996 im Salzburger Dom seine St. Michaeler Messe aufgeführt. 2001, im Jahr seines 65. Geburtstages, hat Rudi Wilfer die Lungauer Blues-Messe geschrieben, die am selben Ort, ebenfalls im Rahmen des Salzburger Jazz-Herbstes ihre Uraufführung erlebte.
Instrumente: Orgel, Klavier

RUDI WILFER
Das Jazz-Idol aus dem Lungau.

40 Jahre Profimusiker zu sein, 40 Jahre lang Jazz zu leben und zu predigen hat nichts mit einem zufällig eingeschlagenen Lebensweg zu tun; dahinter steht zweifelsfrei Berufung.

Er ist einer der ganz großen Jazzpianisten in Österreich. In Insiderkreisen wird sein Name in einem Atemzug mit Größen wie Joe Zawinul, Fritz Pauer und Friedrich Gulda genannt. Sein Name ist mehr als ein Begriff – er ist zu Lebzeiten schon eine Legende.

Termine

am Sa, 26.02.2022 um 19:30

Robert Unterköfler – SOLO – Albumpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Rote Welt Records präsentiert die neueste Produktion: Das Soloalbum des Labelgründers Robert Unterköfler. Der Saxophonist zeigt hierbei die verschiedenen Seiten seines musikalischen Universums mittels ausgewählten Improvisationen und Eigenkompositionen. Durch die Kompromisslosigkeit des Solokontexts können die verschiedenen Facetten seiner Person unverschleiert ausgedrückt werden. Das Motto dabei ist und bleibt: Nichts muss - Alles kann sein.
Eintritt: € 12 | € 6 Studies, SchülerInnen, unter 18 Jahren
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
(photo © Eckhart Derschmidt)