Menü

Radio Agora_16 Stunden live JAZZ

Datum: Sa, 13.12.2003
Veranstalter: Radio Agora
Ort: Künstlerhaus Klagenfurt

Wer Jazz liebt, hört Radio AGORA, wer AGORA noch nicht kennt dreht am 13.12.03 ab 10.00 Uhr 105,5MHz auf, oder kommt ins Künstlerhaus. Tagsüber kostenlos zu hören sind vier hochkarätige Kärntner Formationen (siehe Programm) und am Abend (Eintritt 15 Euro) das auf internationalen Musikfestivals als hervorragend geltende Duo Marc Copland (Piano) und David Liebmann (Saxophon). Radio AGORA setzt damit einen kräftigen Akzent als d e r Jazzsender in Kärnten und würdigt die vielfältige Kärntner Jazzszene wie auch die internationalen Stars mit einem noch nie da gewesenen 16 stündigen Jazzereignis.

Programm:
10.00 – 11.00 : GRUSEL präsentiert Frauenstimmen
11.00 – 12.00 : live KELAG BIG BAND
12.00 – 13.00 : CIK präsentiert Jazz Österreich
13.00 – 14.00 : live KONSE ALL STARS
14.00 – 15.00 : Emil Kristof_zweisprachig DRUMWORK
15.00 – 16.00 : live KLEMENS MARKTL QUARTETT
16.00 – 17.00 : H. Jalovetz_100 Jahre Jazz – in 60 min
17.00 – 18.00 : live EMIL KRISTOF & FRIENDS
18.00 – 18.30 : GRUSEL_Lateinamerika & Jazz
18.30 – 20.00 : Diskussion JAZZ IN KÄRNTEN
20.00 – 20.30 : Hans Jalovetz präsentiert Duos im Jazz
20.30 – 22.30 : live DAVE LIEBMANN & MARC COPLAND
22.30 – 01.00 : JALOVETZ/GRUSEL/CIK_their favourites
01.00 – 02.00 : Mark Duran_JAZZ TO ELECTRONICS

Emil Kristof & friends:
Ali Gaggl, Stefan Gfrerer, Helge Hinteregger, Uli Scherer, Rudi Melicher, Emil Kristof

MARC COPLAND / DAVE LIEBMAN DUO
Marc Copland_Klavier
Dave Liebmann_Saxophon

Copland zeigt sich als klangsinnlicher Pianist mit einem individuellen Gespür für Harmonik. Dave Liebmann seinerseits ist einer der wenigen Saxophonisten, die in John Coltranes Fussstapfen getreten sind, ohne sind von dessen Erbe erdrücken zu lassen. Auf der ersten gemeinsamen CD der beiden verschmelzen Coplands lyrischballadeskes Spiel und Liebmans oft aggressive, forsch ausschreitende Soli zu einem betörenden Ganzen. Die beiden Duos „You and the Night and the Music“ und „Naima“, für die Liebman zum Tenorsaxophon greift, bergen magische Momente gegenseitigen musikalischen Verständnis.

Termine