PHILOCAFE – mit Dr. Reinhard Kacianka – 18.00 – 1. Stock

Datum: Fr, 30.05.2014
Veranstalter: Katholischer Akademikerbund
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 - 1. Stock

NÄCHSTENLIEBE

Eintritt frei

Philo-Café – Nächstenliebe?

Liebe Deinen Nächsten? Nein, danke! – schon viele Jahre bevor dieses Postulat parteipolitisch prostituiert worden ist, hat der slowenische Philosoph Slavoj Žižek es dankend verworfen. Für ihn ist „das Soziale“ in der Postmoderne in eine Sackgasse geraten. Das Konzept „des Nächsten“, den zu lieben wir angehalten sind, selbst ist für ihn fragwürdig geworden. Denn: der Nächste ist stets „der Andere“: „es hängt die Nacht der Welt hier einem entgegen“, diagnostizierte bereits Hegel. Und damit umzugehen wird in Zeiten der Mediatisierung und Globalisierung zusehends problematisch. Um unsere Vorstellung vom „Nächsten“, vom „Anderen“ und von „uns selbst“, die wir „die Nächsten“ und „die Anderen“ als Navigationshilfen (ge-)brauchen, soll es in der Sommerausgabe des Philo-Cafés gehen.

Impulsgeber: Dr. Reinhard Kacianka, Kulturwissenschafter an der Alpen-Adria-Universität

Termine

am Sa, 26.02.2022 um 19:30

Robert Unterköfler – SOLO – Albumpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Rote Welt Records präsentiert die neueste Produktion: Das Soloalbum des Labelgründers Robert Unterköfler. Der Saxophonist zeigt hierbei die verschiedenen Seiten seines musikalischen Universums mittels ausgewählten Improvisationen und Eigenkompositionen. Durch die Kompromisslosigkeit des Solokontexts können die verschiedenen Facetten seiner Person unverschleiert ausgedrückt werden. Das Motto dabei ist und bleibt: Nichts muss - Alles kann sein.
Eintritt: € 12 | € 6 Studies, SchülerInnen, unter 18 Jahren
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
(photo © Eckhart Derschmidt)
am Fr, 11.03.2022 um 19:30

MISTERO BUFFO – Theater Rakete | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt

Mistero Buffo
Unverschämte Szenen aus dem Mittelalter von Dario Fo.
Schon im frühen Mittelalter wurden Theaterstücke religiösen Inhalts öffentlich aufgeführt. Man nannte sie „Mysterienspiele“. Sie dienten dazu, dem Volk die Lehre der Kirche anschaulich zu machen und gleichzeitig dessen „heidnisches“ Bedürfnis nach Spektakel und Sinnlichkeit zu befriedigen.
Schon bald erfand das Volk eine satirische Antwort auf diese frommen „Mysterienspiele“: das MISTERO BUFFO.
Kartenreservierung: SMS an +43 660 311 48 52, oder E-Mail an kartenrakete@gmail.com
SUPPORTED by FOR FOREST - the voice for the trees