Philipp´s Special Tuesday feat. Georgios Tsolis – NICHT ABGESAGT !

Datum: Di, 13.11.2018 um 20:00
Veranstalter: Dark City Ve + Ve Innenhofkultur
Ort: raum 8, 8. Maistrasse 28, Klagenfurt

Philipp´s Special Tuesday (Tsolis/Zarfl/Marktl) im raum 8, in der 8. Mai Strasse 28 IST NICHT ABGESAGT, da über Nacht eine kurzfristige Genehmigung der Stadt vorliegt.
Dem Verein Innenhofkultur tut es sehr leid, dass auf Grund der negativen Entwicklungen mit dem raj in der Badgasse solche Situationen entstehen, die weder im Interesse der KünstlerInnen, noch im Interesse der KulturliebhaberInnen sind. Es entstehen zusätzliche Kosten, zusätzlicher Organisationsaufwand und Verwirrung und Unsicherheit bei BesucherInnen und KünstlerInnen.
Trotzdem: Georgios Tsolis - piano | Philipp Zarfl - bass | Klemens Marktl - drums

Georgios Tsolis is a greek jazz pianist, arranger, and composer that was born and raised in the island of Kefalonia western Greece, currently living in the Hague the Netherlands. He is an active jazz performer since 2005 both in the Greek and Dutch jazz scene. He studied at the royal conservatory of the Hague and he holds a bachelors and masters diploma in jazz piano performance.

He is mainly performing with small groups and most of his personal work refers to jazz piano trios. As a bandleader, he participated in many jazz festivals in Greece and Holland with his trio performing his original compositions. He has received very good Reviews from both Greek and Dutch magazines and newspapers for his performances as well as his first personal album. His diverse musical background from classical, to traditional Greek music from Latin to free improvisation, his conservatory years studying the tradition of jazz,  and Influences from masters like Chick Corea and Herbie Hancock meet all together in his music.

 A constant quest for oneself as the key to continuous progress is a view of life for Georgios and music is his vehicle to this quest. “ I improve my self as a person along with my music „

 “daring to diverge” is an expression of creativity for him. His idea of structured and well-executed arrangements coexisting with the freedom of spontaneous improvisation sets the main direction at his musical search. As a performer, He likes often to go out of his comfort zone trying new ideas and techniques. Interactive performance and collectivity in the improvisations are what he asks from his bandmates. As a composer, he tends to experiment with the “ expansion “ of the traditional harmony and forms. He aims for strong and narrative melodies that they can “dress” his idea about harmony, form, and improvisation at his compositions.

With great respect to the jazz tradition he eager to carry on the sound of jazz with his own point of view to the nowadays.

Termine

heute um 19:00

Slow Light – Seeking Darkness | Buchpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Buch Slow Light – Seeking Darkness erscheint am 30.11.2022 im Verlag Johannes Heyn Klagenfurt/Celovec. Das Buch ist ein Kompendium vieler diverser Ebenen und Aspekte der Dunkelheit, die während des Projektes künstlerisch, kulturell, ökologisch und interdisziplinär exploriert wurden.
Buchlink:
http://www.verlagheyn.at/buch/detail/slow_light_seeking_darkness/

Zum Projekt spricht Sandra Kocuvan, Leiterin des thematischen Koordinationspunktes Kunst und Kultur der Alpen-Adria-Allianz.
Ausklang mit Musik und Verköstigung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Vereine Klanghaus und Innenhofkultur sowie der Verlag Johannes Heyn.

Slow Light – Seeking Darkness wurde als eines von vier Siegerprojekten im Rahmen des ersten Calls der Kärntner Kulturstiftung zum Thema „Umbrüche“ prämiert und wird vom BMKOES, Land Kärnten, Land Steiermark und der Alpen-Adria-Allianz unterstützt.
übermorgen um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig