Peter Primus Frosch Quartett

Datum: Mo, 09.01.2017 um 20:00
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, Klagenfurt

Lukas Gabric - ts | Matyas Gayer - p
Matyas Hofecker - b | Peter Primus Frosch - dr
EINTRITT: 15 € / 8 € ermäßigt (SchülerInnen, StudentInnen, PräsenzdienerInnen, AsylantInnen)

Die vier Musiker um den Schlagzeuger Peter Primus Frosch lernten sich am Generations Jazz Festival 2012 in der Schweiz kennen und schätzen. Mit Lukas Gabric am Tenorsaxofon wird einer der führenden österreichischen Jazzsaxofonisten seiner Generation gefeatured. Die Rhythmusgruppe wird ergänzt vom mehrfach preisgekrönten ungarischen Pianisten Matyas Gayer und dem ebenfalls aus Ungarn stammenden Bassisten Matyas Hofecker, der unter anderem letztes Jahr mit Jazzlegende Harold Mabern im Trio in Europa unterwegs war. Das Repertoire der Band setzt sich zusammen aus Eigenkompositionen sowie Arrangements von Standards im Stil des Modern Straight Ahead Jazz.

Termine

morgen um 19:00

Different Waves Ensemble | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt
Fl: Katja Zupan | Cl: Evan Parks | Bcl: Valentina Edlinger | Horn: Helena Lackner | Vl1: Sebastian Hofmann | Vl2: Mathew Joseph | Vla: Jurij Gracej | Vcl: Jana Thomaschütz | Vibes: Stefan Traninger | Git: Thomas Obernosterer | Keys: Fabian Mang | Bass: Jaka Krušič | Drums: Philipp Bindreiter
Leitung und Komposition: Christoph Suttner
ACHTUNG: Bei schlechtem oder kaltem Wetter wird die Veranstaltung am Kardinalplatz 1 stattfinden (1. Stock).
Eintritt: FREIWILLIGE SPENDE !
am Sa, 02.10.2021 um 18:00

LANGE NACHT DER MUSEEN – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Klaus Karlbauer inszeniert sein aktuelles Album „Wiegenlied für den Nachtmahr“ nach dem erfolgreichen Release nun in der Villa for Forest als begehbare multimediale Installation in Kombination mit Videos/ Fotos/Texten/ Objekten: „Es entsteht der fiktive Soundtrack für einen dystopischen Film, dem Hoffnung und Romantik aber keineswegs fremd sind“ (Falter)
Im Rahmen der Installation spielt Klaus Karlbauer live mit Elektro-Zither, Bassklarinette und Elektronik und gibt in Form einer Lecture Performance Einblick in die Gedankenwelt, aus der diese Arbeit entstand.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees