PAUL ROGERS | EMIL GROSS – 1. Stock

Datum: Sa, 21.10.2017 um 20:30
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, Klagenfurt | 1. Stock

Paul Rogers (GB) – 7-string Upright Bass
Emil Gross (AUT) – Drums, Percussions
Eintritt: € 12 | StudentInnen € 6

Paul Rogers (GB) – 7-string Upright Bass
Emil Gross (AUT) – Drums, Percussions

Das Duo bedient sich der ältesten Mittel der Mensch- und Tierwelt: Bauchgefühl und Instinkt. Gelerntes und angeeignete Techniken, die in der Improvisation sehr kontraproduktiv sein können, werden bewusst hintenangestellt, um die Essenz der Charaktere und der musikalischen Erfahrungen im Moment immer wieder neu zu erleben.


Paul Rogers
7 sait. kontrabass    

der gebürtige brite ist ein virtuose auf seinem einzigartigen instrument und hat in seinem bisherigen leben viele internationale szenen belebt. seine unheimlich kraftvoll, aber auch intensiv gefühlvoll gespielte genremischung, wird durch sein technisches und improvisatorisches können für das publikum zu einem abenteuer.
My ‚formula‘ is to practise and study music as much as possible so that when I start to play I’m creating a composition out of the sounds I’m making, in that room with that audience.

youtube SOLO
soundcloudDUO; CD erscheint demnächst bei „setola di maiale“.
youtubeQUINTET


Emil Gross
drums, percussions     

ein reggaegroovender modern jazzer, der auch zur handtrommel greift für bosnische gesänge. zuständig für die mitschnitte chilli 17 und last but not least frei formend.
“sich mit mehreren instrumenten auseinander zu setzen, sowie die begeisterung für frequenzen und der soundmaterie an sich, bringt mich einem umfassenden verständnis für musik, ihren wurzeln und den menschen, die sich damit außeinandersetzen, näher.”

www.emilgross.com
GENERATIONSQUARTET feat. OLIVER LAKE
duo mit rogers

Termine

am Do, 30.03.2023 um 20:00

Wegschauen gilt nicht! – Klaus Karlbauers multimedialer Demokratie-Chor! – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Erste öffentliche Präsentation des Siegerprojektes des 2. Calls der Kärntner Kulturstiftung am Donnerstag, den 30. März 2023 um 20 Uhr in der Villa For Forest.


Kunst & Demokratie – Was haben sie gemeinsam? Sie sind bedroht! Wen kümmert’s? Der Komponist/ Multimediakünstler Klaus Karlbauer sieht und hört sich um, begegnet jungen Menschen, um gemeinsam einen Kunst & Demokratie-Status zu erarbeiten. Multimedial in Bild, Sound, Text, Performance. Die Vielfalt, die Vielstimmigkeit, das Widersprüchliche, ja auch das Dissonante werden sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht. Ein Chor der Diversität ohne die Harmonie-Seligkeit der ehrwürdigen Kärntner Chortradition.
Nach seiner jüngsten Arbeit „Die Anderen“ in der Burgkapelle des MMKK arbeitet Klaus Karlbauer wiederum mit Gegenwart, holt die Kunst vom elitären Podest und geht zu den Menschen hin:
„Dieses Projekt ist als offener Prozess gedacht, wir lassen uns selbst von den Ergebnissen überraschen“ (Klaus Karlbauer)