Oliver Groenewalds NEWNET – CD-Präsentation

Datum: Di, 16.04.2002
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: Künstlerhaus Klagenfurt - Grosser Saal

Cafe Musik mutiert zu Konzertabend!

Die neue CD „meetings“ wird präsentiert:
es handelt sich dabei um grossteils Kompositionen von Primus Sitter, die von Oliver Groenewald für die Nonett-Besetzung arrangiert wurden.

Oliver Groenewald gründete sein erstes Nonett in Graz während seiner Studien an der dortigen Hochschule für Musik.
1992 wurde die erste CD aufgenommen, ein Jahr später eine weitere mit dem amerikanischen Sänger Mark Murphy, welche 1996 als “Vocal CD of the Year” vom New Yorker Magazin “Cadenza” ausgezeichnet wurde.
Oliver Groenewald hat Jazztrompete in Graz und Den Haag, und von 1994 bis 1996 Composition and Arrangement bei Chuck Israels in den U.S.A. studiert. Er war Dozent für Big Band, Theorie und Improvisation an der Western Washington University.
Seit 1997 hat er einen solchen Lehrauftrag auch an den Hochschulen in Bremen und Detmold.
Das Oliver Groenewald Newnet hat 1997 (damals noch unter den Namen “Kaiserkeller Nonett”) bei der internationalen Jazznacht in Detmold debütiert und wurde 1999 nochmals zu einem Auftritt eingeladen.
Konzerte und Konzertreisen mit Dusko Goykovich, John Hammond, Russ Spiegel und Primus Sitter.
Seit 2000 heisst dieses Ensemble Oliver Groenewald Newnet. In April/May 2000 machte die Band ihre dritte erfolgreiche Tournee durch Deutschland und Österreich mit Primus Sitter. Im Herbst 2001 waren sie wieder auf Tour.
Primus Sitter war 1996 Preisträger bei der “International Heritage Jazz Guitar Competition” in Nashville, Tennessee.

lineup:
Marko Lackner : Alt und Sopransax, Flöte und Bassklarinette
Kurt Studenroth : Tenorsax und Klarinetten
Anatole Gomersall : Bariton, Alt und Sopran sax
Ralf Hesse : Trompete und Flügelhorn
Oliver Groenewald : Trompete, Flügelhorn, Komposition und Arrangement
Shawn Grocott : Posaune
Primus Sitter : Gitarre und Komposition
Ingo Senst : Bass
Christian Schoenefeldt : Schlagzeug

Termine

am Do, 30.03.2023 um 20:00

Wegschauen gilt nicht! – Klaus Karlbauers multimedialer Demokratie-Chor! – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Erste öffentliche Präsentation des Siegerprojektes des 2. Calls der Kärntner Kulturstiftung am Donnerstag, den 30. März 2023 um 20 Uhr in der Villa For Forest.


Kunst & Demokratie – Was haben sie gemeinsam? Sie sind bedroht! Wen kümmert’s? Der Komponist/ Multimediakünstler Klaus Karlbauer sieht und hört sich um, begegnet jungen Menschen, um gemeinsam einen Kunst & Demokratie-Status zu erarbeiten. Multimedial in Bild, Sound, Text, Performance. Die Vielfalt, die Vielstimmigkeit, das Widersprüchliche, ja auch das Dissonante werden sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht. Ein Chor der Diversität ohne die Harmonie-Seligkeit der ehrwürdigen Kärntner Chortradition.
Nach seiner jüngsten Arbeit „Die Anderen“ in der Burgkapelle des MMKK arbeitet Klaus Karlbauer wiederum mit Gegenwart, holt die Kunst vom elitären Podest und geht zu den Menschen hin:
„Dieses Projekt ist als offener Prozess gedacht, wir lassen uns selbst von den Ergebnissen überraschen“ (Klaus Karlbauer)