"NOTHING for Body" & "That''s her home" – 20.00

Datum: Do, 17.11.2011
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt - 1. Stock

Choreographie*Tanz Howool Baek

Musik Matthias Erian

Eintritt: € 10 | 8 | 5

NOTHING for body
Choreographie*Tanz Howool Baek
Musik Matthias Erian
Dauer 19 min

Premiere 10.2010 Artist at Resort / @Tanz Hotel / Vienna, Austria

Vorherigen Aufführungen:
10.2010 Artist at Resort / @Tanz Hotel / Vienna, Austria
07.2011 Physical Theater Festival / @Wonderspace Nemo / Seoul, Korea

Kommende Aufführungen:
17.11.2011 Verein Innenhofkultur / @ RAJ / Klagenfurt, Austria

<We know about ourselves. How is it with the others? They see me through their point of view, and take a part of me how they want.
They know me. But it´s NOTHING.>
„NOTHING for body“ ist aus „NOTHING“ entwickelt, einer Media-Performance von Howool Baek (Korea) und Matthias Erian (Österreich).
Howool Baek entwickelte „NOTHING for body“ als reines Körper-Stück während des Artist-Residency im Tanz Hotel in Wien, Österreich.
Sie konzentrierte sich auf kleine Bewegungen in Körper-Räumen. Der Körper baut einen Raum, Finger und Zehen bewegen sich in diesem
Räumen. „Ich habe versucht herauszufinden, wie ich mit dem Körper selbst Räume erzeugen kann, in denen ich Glieder wie auf einer eigenen Bühne bewege. Als Publikum werden sie den Körper nicht als Körper wahrnehmen. Sie werden viele Vorstellungen aus Bewegungen und Glieder aus einer anderen Sicht sehen. Die Musik unterstützt die Bewegung und verstärkt die Vorstellungskraft.“

Title : That““““s her home

Performance Contents :
While living in the Post Modernism Era, we value the subjective evaluation
more and value the feelings more than reason and live in an era where people
assert personal freedom more than the order of the community.
In the center of lives of people, only themselves exist. This social phenomenon
leads to the collapse of the home and we are faced with the reality of the
foundation of the society crumbling down. The work „That Woman““““s House“ is
a piece that depicted the most beautiful modern family““““s appearance through
organizing the society through a family resulting from the love between a man
and a woman and through the sublimination of the confrontation and conflict
between the individuals in the family in to human love.
The opposition of the inside and the outside
The boundary between the things seen and things unseen
The perfect world with everything makes a pair intensively.

Choreographer : HONG kyunghwa
Dancer : Kim kwangmin , HONG kyunghwa
Time : 20min
Music : ChoI yujin
Costumes : Go ara

Termine

heute um 19:30

Rocking Christmas mit TheTimeTravellers – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Eintrittsgeld geht an den Verein fūr nierentransplantierte und Dialyse Patienten in Kärnten.
Gary (Aus) (A) - Git. Voc
Michael (D) - Drums, Percussion
Gerald Kulmesch (A) - Bass Voc. Harp
Christian - Keys Voc.
Giuseppe Tau (I) (A) - E-Gitarre
Eintritt 16€ | 9€ Studierende und unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
morgen um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Hind Shazly, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJ Radiate - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig