NEW ADITS 2012 – Festival für Gegenwärtige Musik

Datum: Do, 15.11.2012
Veranstalter: Flechtwerk & Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

3. Festival für Gegenwärtige Musik

3-Tagespass 22,-/18,-

2-Tagespass 15,-/12,-

Tageskarte 10,-/8,-

Das Festival NEW ADITS bietet auch im dritten Jahr seines Bestehens ein
vielfältiges Programm gegenwärtiger Musik. In der niederschwelligen
Atmosphäre des Klagenfurter raj wird an drei aufeinanderfolgenden Tagen
ein Podium für aktuelle Musikformen bereitet. Die Bandbreite
musikalischer Darbietung reicht von Kammermusik über Performance hin
zur Klanginstallation. KünstlerInnen aus Österreich, der Slowakei,
Tschechien und den USA teilen sich die Bühne.

Tag Eins des Festivals steht im Zeichen von ‚Tape Music‘.
Stücke
der vier österreichischen KomponistInnen Manuel Knapp, Alexander
Martinz, Peter Seher und Tamara Wilhelm werden im Rahmen dieses
klassischen Präsentationsformats elektroakustischer Musik zu hören sein.

Im
Zentrum des zweiten Festivaltages steht die Komposition ‚get weaving‘
der Komponistin und Violinistin – sowie Preisträgerin beim diesjährigen
Gustav Mahler Kompositionswettbewerb – Irene Kepl. In Duo- bis
Quintettbesetzung entfaltet sich ein bunter Reigen elektroakustischer
Musik von und mit Irene Kepl, Ingrid Schmoliner, Petra Stump, Miroslav
Tóth und Petr Vrba.

Tag Drei startet mit dem Porträtkonzert des
in Klagenfurt lebenden Komponisten Ingmar Gritzner und wird fortgesetzt
durch das transatlantisch besetzte Duo von Elisabeth Harnik und Dave
Rempis. Das Festivalfinale bestreiten die beiden Improvisationskünstler
Helge Hinteregger und Manuel Knapp.

Ergänzend zum Abendprogramm
wird im Rahmen von NEW ADITS bereits ab 07.11.2012 die Klanginstallation
BUKSORI des in Berlin lebenden Musikers Matthias Erian in der Seh:Bühne
zu erleben sein.

Programm:

Donnerstag 15.11., Beginn 20:00
Tape Music
Werke von Tamara Wilhelm, Peter Seher, Alexander Martinz und Manuel Knapp

Freitag 16.11., Beginn 19:30
Kompositionen von Irene Kepl und Ingrid Schmoliner
Ingrid Schmoliner – prep.Klavier, Stimme
Irene Kepl – Violine
Petr Vrba – Lautsprecher, Trompete, Klarinette
Miroslav Tóth – Saxophon, Stimme
Petra Stump – Bassklarinette
Duo Petr Vrba & Miroslav Tóth
Blind Date (Improvisationen)

Samstag 17.11., Beginn 19:30
Komponistenporträt Ingmar Gritzner
Igor Gross – Perkussion
Miramis Mattitsch – Cello
Martin Schönlieb – Gitarre
Elisabeth Harnik & Dave Rempis
Helge Hinteregger & Manuel Knapp

Kontakt:
Verein Flechtwerk – flechtwerk@kunstharzlack.net
Programmdetails: http://kunstharzlack.net/new-adits

Termine

am Do, 15.04.2021 um 18:00

Alles wird gut? | aus den Fenstern der Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Hoffnungsvolle/lose künstlerische Grüße aus dem Fenster
Mit der kurzfristigen, künstlerischen Zeichensetzung „Alles wird gut?“ wollen wir unsere Meinung über die (Nicht)Entscheidungen der Regierung und die unmögliche Planbarkeit im Kulturbereich demonstrativ kundtun.
# Künstler*innen brauchen eine Verbindung zum Publikum.
# Kulturmacher*innen wollen ihre Gäste live in ihren Räumen sehen.
# Kulturkonsument*innen wollen das ebenso.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Vernissage | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring2I in Klagenfurt am Wörthersee.

Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.

Die erste Ausstellung findet im April2I statt. Der Fokus liegt dabei auf Kärntner Künstler, die sich zwar in Generationen, nicht aber in ihrem künstlerischen Schaffensdrang unterscheiden.

Es wird eine hoch zeitgenössische und strukturell markante Form mit einer Farbexplosion aus Emotionen und Empfindungen präsentiert und kombiniert.

more details t.b.a.

Supported by FOR FOREST - the voice for trees