Neujahrsjazz im MMKK

Datum: Fr, 08.01.2010
Veranstalter: MMKK & Verein Innenhofkultur
Ort: MMKK, Burggasse 8, Klagenfurt

ANUSH.KA

music, far from home<br


Karten & Infos: 050 536 30507
Tickets: € 12,- erm. € 8,- (inkl. Museumseintritt)
http://www.mmkk.at

Neujahrsjazz im MMKK
ANUSH.KA
music, far from home

Anush Apoyan, voc
Karen Asatrian, keyb, voc
Michael Erian, sax
Stefan Gfrerrer, bass
Emil Krištof, drums

Anush Apoyan, eine junge Sängerin aus Armenien, Studentin an der Musikuniversität Graz, unternimmt gemeinsam mit ihrem Landsmann, Karen Asatrian, der als erfolgreicher Komponist und Pianist längst in Österreich Fuß gefasst hat, eine musikalische Reise durch die vielfältige armenische Klanglandschaft. Motive armenischer Folklore und die Poesie der armenischen Sprache verleihen der Musik eine extravagante Note. Spontaneität, Virtuosität und Spielwitz des Ensembles imaginieren einen universellen musikalischen Kommunikationsraum, in dem ethnische Kategorien aufgehoben scheinen: unmittelbar, kraftvoll, konzentriert. Musik, Musik, Musik, Musik. (Emil Krištof)

in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur

Termine

am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Vernissage | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring2I in Klagenfurt am Wörthersee.

Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.

Die erste Ausstellung findet im April2I statt. Der Fokus liegt dabei auf Kärntner Künstler, die sich zwar in Generationen, nicht aber in ihrem künstlerischen Schaffensdrang unterscheiden.

Es wird eine hoch zeitgenössische und strukturell markante Form mit einer Farbexplosion aus Emotionen und Empfindungen präsentiert und kombiniert.

more details t.b.a.

Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees