Missing Dog Head – 20.00

Datum: Di, 19.03.2013
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

Martin Philadelphy - Guitar, Vocals

Chris Janka - Bass

Gustavo Costa - Drums and Toys

Eintritt: € 10 | 8 | 5

Martin Philadelphy // Guitar
Chris Janka // Guitar
Gustavo Costa // Drums

Delphy Rekords – Der 025

DIE NÖTIGE KOPFLOSIGKEIT IN DER IMPROVISATION

Einer japanische Legende zufolge verwandelte sich durch das Abtrennen des Kopfes eines Hundes, dessen
Geist zu einem Inugami, einem Hundegott. Er ist ein mächtiger und schützender Begleiter, der Besitz von
Menschen ergreifen kann, dabei aber doch immer unabhängig bleibt.
In kompromissloser Zurückhaltung und magischer Besessenheit arbeiten Missing Dog Head stetig
daran, den Kopf zu ‚verlieren‘ um intuitiv frei sein zu können. Sie lassen „Inugami” zur Seele ihres Debut
Albums werden. Dabei beschreiten und überschreiten Missing Dog Head die Grenzen weit über die
klangmalerische Improvisation hinaus.
Eine Musikalische Sprache die Spiritualität in allen Facetten, von Blues und Rock bishin zu Jazz enthält,
dabei aber dem klassischen Jazz-Rock gekonnt aus dem Weg geht. „Inugami“ ist die rücksichtslos sensible
Hingabe zwischen charmanten Cocktailbar Gefühlen und industrial Noise-Punk-Rock.

2006 gründete der österreichische Komponist, Gitarrist und Songwriter Martin Philadelphy das
Improvisationsprojekt Missing Dog Head mit dem portugisischen Drummer Gustavo Costa und dem
österreichischen Klangkünstler Chris Janka.
Im Sommer 2006 und 2008 tourten sie mit ihrem ersten Bootleg-Album „Ling-Ling“ erfolgreich durch
Portugal und Österreich. Im Herbst 2010 entstanden die Aufnahmen zu dem bis Dato lang austehendem
Debut-Album „Inugami“ von Missing Dog Head.

Der aus Tirol stammende Martin Philadelphy zählt zu den vielseitigsten Musikern Österreichs, ist Autodidakt,
hat 25 Alben veröffentlicht, bei unzähligen Projekten mitgewirkt, und spielte bzw. arbeitet mit u.a. Tom Abbs,
Georg Breinschmid, Didi Bruckmayer, Jeremy Carlstadt, Christoph Dienz, Electric Indigo, Pavel Fajt, Andi
Haller, Didier Hampl, Franz Hautzinger, I-Wolf, Claudius Jelinek, Viktor Jones, Christopher Just, Didi Kern, Josef
Klammer, Jane LeCroy, Lukas Ligeti, Evan Lipson, Geoff Mann, Christian Martinek, Wolfgang Mitterer, Phillip
Quehenberger, Marc Ribot, Karl Ritter, Burkhard Stangl, David Wasik, Mia Zabelka…zusammen.

Gustavo Costa studierte Drums, classical und contemporary Percussion, Music Technology,
Sonology und Composition. Er betreibt sein eigenes Experimental-Noise Label „Bor Land“, ist Dozent am
Musikkonservatorium in Porto und spielte bzw. arbeitet mit u.a. John Zorn, Damo Suzuki, Steve Mackay, Genocide,
Tres Tristes Tigres, Stealing Orchestra, Alfred 23 Harth, Carlos Zíngaro, Barbez, Rafael Toral, Stephano Giust,
Madame Pi, Mecanosphere, Drumming, Motornoise, Sikhara, Soopa…zusammen.

Chris Janka ist Gitarrist, Komponist, Performancekünstler und betreibt ein eigenes Tonstudio in Wien Neubau. Er
spielt in Projekten wie Beiwagen, Roh, Blendwerk, Trafo und 6to6 String Dezibel.

http://www.philadelphy.at/projects/missing-dog-head/

Termine

am Do, 19.05.2022 um 17:00

Gedenktag Reinhard Kacianka | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Ein Abend zur Erinnerung an Reinhard Kacianka

Das Institut für Kulturanalyse, das Kunstbureau Sturm und der Verein Innenhofkultur laden Sie/Euch herzlich zum Gedenken und Erinnern an Reinhard Kacianka ein. Gemeinsam mit Ihnen/Euch wollen wir uns an den Lehrenden, Kollegen, Weggefährten und Freund erinnern und unsere Trauer und unsere Gedanken miteinander teilen.

Klaus Schönberger, Ulli Sturm und Denise Zaros
am Di, 24.05.2022 um 20:00

Konzert 3:rma – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 3:rma is an original project by guitar player Urška Supej and singer Maša But. The project builds a bridge between music and poetry, in which you can hear traces of jazz, pop, folk and discusses topics such as feminism, relationships, faith, etc. They draw inspiration from musicians like Bob Dylan, Laura Marling, Leonard Coen, poets Edna St. Vincent Millay, May Sarton and the writings of Simone de Beauvoir, Virginia Woolf, etc. Their songs display the contrast between simple melodies and complex topics like the struggle between the ideal and reality, through which they encourage the discussion about issues often overheard or put aside by the society.
Line Up:
Maša But, Urška Supej, Femi Temowo, Anja Hrastovšek, Klara Veteršek, Grega Skaza, Žan Hebar, Matjaž Skaza, Janez Krevel, Lena Kolter, Ana Laura Dominguez, Alma Portič, Anna Bednarchuk
Afterparty with DJ Recordman
Eintritt: 16 € | 9€ StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Regenvariante: Kardinalplatz 1, Erster Stock
am Fr, 24.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 25.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Fr, 01.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 02.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €