MIKLIN-McCLURE-HART

Datum: Do, 21.04.2005
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: Künstlerhaus Klagenfurt

Karl Heinz Miklin_s
Ron McClure_b
Billy Hart_dr

Seit 1987 spielen die drei regelmäßig zusammen, anfangs mit Harry Pepl (CD„Looking Back“ SOS J-006), danach mit Fritz Pauer (CD „Decisions“ SOS J-008) wie auch im Sextett mit Steve Gut und Ed Neumeister (Live-Mitschnitte ORF und BR).
Erstmals 2000 wurde ein Teil der Tournee auch in Trioform bestritten, die dabei gemachten Aufnahmen wurden unter dem Titel „From Here To There“ (TCB 22 172) veröffentlicht.
Der Verzicht auf ein Harmonieinstrument brachte einen neuen, stringenten Sound – und bei allen Beteiligten den Wunsch nach Wiederholung, so wurde 2002 wieder aufgenommen. Die CD „In between“ wird bei der kommenden Tournee vorgestellt, die nach Auftritten in New York und Washington im Jänner 2004 nun wieder die
amerikanischen Mitglieder nach Europa bringt.

Karlheinz MIKLIN pflegt diese Spielweise ja schon seit mehr als zwanzig Jahren mit seinem Trio. So veröffentlichte Universal in der Reihe „austrian jazzart“ ein Reissue von
„Echoes of Illyria“ , einem Album dieser Formation aus dem Jahre 1986 (Universal 014 482-2).
Daneben ist auch seine Arbeit mit dem „Quinteto Argentina“ zu erwähnen, mit dem er zuletzt im Frühjahr 2004 unterwegs war und dabei die CD „graz hora cero“ (EX 572-2) vorstellte, bei der auch wieder die KUG Big Band Graz mitwirkt.

Ron McCLURE ist wohl einer der zeitlos wichtigsten Bassisten der Jazzszene. Sein Spektrum als Sideman hat eine außerordentliche Breite und Vielfältigkeit und reicht von den Big Bands von Buddy Rich und Maynard Ferguson über Charles Lloyd, Joe Henderson, Freddie Hubbard, Stan Getz, Sarah Vaughan bis zu „Blood, Sweat and Tears“ und den Pointer Sisters oder schließlich Lee Konitz, mit dem er zuletzt hauptsächlich arbeitete. In den letzten Jahren hat sich Ron aber auch als Komponist, Arrangeur und Bandleader große Reputation erworben. Aufnahmen unter eigenem Namen mit Stars wie Randy Brecker, John Abercrombie oder John Scofield bereichern seine umfangreiche Diskographie.

Bei vielen dieser Veröffentlichungen sitzt Billy HART am Schlagzeug, mit dem Ron bereits eine Jahrzehnte dauernde Zusammenarbeit verbindet, so zum Beispiel über lange Jahre ständig in der Gruppe „Quest“, einem der führenden Ensembles der 80-er Jahre mit Dave Liebman und Richie Beirach. Billy Hart gehört sicherlich zu einer Handvoll der wichtigsten und meistbeschäftigten Rhythmiker der Szene.
Die Liste der Aufnahmen dieses Großmeisters zählt zu den umfangreichsten und qualitätsvollsten des gesamten Jazz und umfasst allergrößte Namen wie Miles Davis, Herbie Hancock, McCoy Tyner, Wayne Shorter oder Stan Getz, um nur einige wenige zu nennen. In letzter Zeit war Billy vor allem mit Charles Lloyd erfolgreich unterwegs.

Drei „erwachsene“ Musiker, die auf große Erfahrung bauen können, aber noch immer neugierig und auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen sind. Persönliche Beziehung und musikalisches Verständnis bilden die Basis für die Zusammenarbeit; wie auch das Privileg, niemandem mehr etwas beweisen zu müssen…

Termine

heute um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Hind Shazly, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJ Radiate - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig

 
am So, 01.01.2023 um 11:33

Vorblick (in progress) 2023 – Verein Innenhofkultur

Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt

  • Jänner 2, 3, 4: Puppentheater

  • Jänner 12: "More Blues" - Nösig, Wienerroither, Bartus A, Bartus P, Novakov

  • Jänner 20: Philocafe

  • Jänner 24: Berliner Trio um Andreas Villers

  • Jänner 30: Mütter, Laber, Oberleitner (zum 90er)

  • Februar 18: Red Emma

  • April 29: Kanalizazija

  • Juni 29,30: Ensemble Affinità

  • Juli 3: Melange a Deux Projekt

  • Juli 15: Galanacht der Improvisation
    ....wird fortgesetzt