Literaturwettbewerb der Klagenfurter Gruppe – „Kärnten heute“ – 19.00

Datum: Di, 25.10.2011
Veranstalter: Klagenfurter Gruppe
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

Am 25. Oktober 2011 werden die besten Texte im Rahmen eines großen öffentlichen Leseabends im raj präsentiert, die Sieger ausgezeichnet und die Preise überreicht; geplant ist die Veröffentlichung möglichst vieler gelungener Beiträge.

Literaturwettbewerb der Klagenfurter Gruppe „Kärnten heute“


Thema

Gehen in Kärnten die Uhren anders? Was kann Kärnten
retten? Braune Reste, Haider-Hype, Hypo-Krimi, Ortstafel-Kriege,
touristischer und folkloristischer Ausverkauf, provinzielle Tristesse,
Spitzen-Arbeitslosigkeit, Absetzbewegung der Jugend … lassen daran
zweifeln, dass das aktuelle post-Haider-Kärnten ein normales Bundesland
geworden ist. Befindet es sich auf dem Weg dahin? Oder sind die Anwürfe
nichts anderes als Netzbeschmutzung politisch Übelwollender und unsere
Heimat ist so wie es im Kärntner Heimatlied steht?

Wir wollen Antwort auf diese Fragen!

Wir wollen wissen, wie junge Kärntner und Kärntnerinnen und in
Kärnten lebende junge Menschen von auswärts sich in dem Land fühlen, was
sie bewegt, in diesem Land zu bleiben oder es zu verlassen. Ob Heimat
noch zählt. Literatur kann Auskunft geben! Poetische Texte, Erzählungen,
Essays, Satiren oder Theaterstücke spiegeln die Realität und helfen,
sie zu verändern. Alle literarischen Ausdrucksformen sind zugelassen;
wie der Bezug zum aktuellen Kärnten gestaltet wird, ist jedem frei
gestellt. Wir suchen über diesen Wettbewerb neue literarische Talente
und wollen ihnen eine öffentliche Plattform für die Artikulation ihrer
Erfahrung, ihrer Sehweise der Wirklichkeit, ihrer Ideen, Träume und
Utopien bieten.

Zielgruppe

Zielgruppe des Wettbewerbs sind literarische Debütantinnen, die in
Kärnten leben oder aus Kärnten stammen. Es gibt keine Altersklausel. Die
Texte werden der Jury anonymisiert zur Begutachtung zugeleitet. Im
Vorfeld werden Einreichungen von Autor/innen ausgeschieden, die bereits
über ein publiziertes literarisches Oeuvre verfügen.

Die eingesendeten Texte werden von einer Publikumsjury mit Hilfe eines Bewertungsbogens beurteilt.

Wir bitten um die Einsendung von Manuskripten aller literarischen
Gattungen in deutscher oder slowenischer Sprache im Umfang von max.
30.000 Zeichen ohne Leerzeichen und einer Kurzbio (max. eine Seite) an
walter.fanta@uni-klu.ac.at oder carina.kazianka@aon.at

Einsendeschluss: 15. September 2011

Termine

übermorgen um 19:00

Slow Light – Seeking Darkness | Buchpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Buch Slow Light – Seeking Darkness erscheint am 30.11.2022 im Verlag Johannes Heyn Klagenfurt/Celovec. Das Buch ist ein Kompendium vieler diverser Ebenen und Aspekte der Dunkelheit, die während des Projektes künstlerisch, kulturell, ökologisch und interdisziplinär exploriert wurden.
Buchlink:
http://www.verlagheyn.at/buch/detail/slow_light_seeking_darkness/

Zum Projekt spricht Sandra Kocuvan, Leiterin des thematischen Koordinationspunktes Kunst und Kultur der Alpen-Adria-Allianz.
Ausklang mit Musik und Verköstigung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Vereine Klanghaus und Innenhofkultur sowie der Verlag Johannes Heyn.

Slow Light – Seeking Darkness wurde als eines von vier Siegerprojekten im Rahmen des ersten Calls der Kärntner Kulturstiftung zum Thema „Umbrüche“ prämiert und wird vom BMKOES, Land Kärnten, Land Steiermark und der Alpen-Adria-Allianz unterstützt.
am Fr, 02.12.2022 um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig