Literaturwettbewerb der Klagenfurter Gruppe – „Kärnten heute“ – 19.00

Datum: Di, 25.10.2011
Veranstalter: Klagenfurter Gruppe
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

Am 25. Oktober 2011 werden die besten Texte im Rahmen eines großen öffentlichen Leseabends im raj präsentiert, die Sieger ausgezeichnet und die Preise überreicht; geplant ist die Veröffentlichung möglichst vieler gelungener Beiträge.

Literaturwettbewerb der Klagenfurter Gruppe „Kärnten heute“


Thema

Gehen in Kärnten die Uhren anders? Was kann Kärnten
retten? Braune Reste, Haider-Hype, Hypo-Krimi, Ortstafel-Kriege,
touristischer und folkloristischer Ausverkauf, provinzielle Tristesse,
Spitzen-Arbeitslosigkeit, Absetzbewegung der Jugend … lassen daran
zweifeln, dass das aktuelle post-Haider-Kärnten ein normales Bundesland
geworden ist. Befindet es sich auf dem Weg dahin? Oder sind die Anwürfe
nichts anderes als Netzbeschmutzung politisch Übelwollender und unsere
Heimat ist so wie es im Kärntner Heimatlied steht?

Wir wollen Antwort auf diese Fragen!

Wir wollen wissen, wie junge Kärntner und Kärntnerinnen und in
Kärnten lebende junge Menschen von auswärts sich in dem Land fühlen, was
sie bewegt, in diesem Land zu bleiben oder es zu verlassen. Ob Heimat
noch zählt. Literatur kann Auskunft geben! Poetische Texte, Erzählungen,
Essays, Satiren oder Theaterstücke spiegeln die Realität und helfen,
sie zu verändern. Alle literarischen Ausdrucksformen sind zugelassen;
wie der Bezug zum aktuellen Kärnten gestaltet wird, ist jedem frei
gestellt. Wir suchen über diesen Wettbewerb neue literarische Talente
und wollen ihnen eine öffentliche Plattform für die Artikulation ihrer
Erfahrung, ihrer Sehweise der Wirklichkeit, ihrer Ideen, Träume und
Utopien bieten.

Zielgruppe

Zielgruppe des Wettbewerbs sind literarische Debütantinnen, die in
Kärnten leben oder aus Kärnten stammen. Es gibt keine Altersklausel. Die
Texte werden der Jury anonymisiert zur Begutachtung zugeleitet. Im
Vorfeld werden Einreichungen von Autor/innen ausgeschieden, die bereits
über ein publiziertes literarisches Oeuvre verfügen.

Die eingesendeten Texte werden von einer Publikumsjury mit Hilfe eines Bewertungsbogens beurteilt.

Wir bitten um die Einsendung von Manuskripten aller literarischen
Gattungen in deutscher oder slowenischer Sprache im Umfang von max.
30.000 Zeichen ohne Leerzeichen und einer Kurzbio (max. eine Seite) an
walter.fanta@uni-klu.ac.at oder carina.kazianka@aon.at

Einsendeschluss: 15. September 2011

Termine

am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Vernissage | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring2I in Klagenfurt am Wörthersee.

Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.

Die erste Ausstellung findet im April2I statt. Der Fokus liegt dabei auf Kärntner Künstler, die sich zwar in Generationen, nicht aber in ihrem künstlerischen Schaffensdrang unterscheiden.

Es wird eine hoch zeitgenössische und strukturell markante Form mit einer Farbexplosion aus Emotionen und Empfindungen präsentiert und kombiniert.

more details t.b.a.

Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees