LITAUEN_MILASIUS POWER TRIO

Datum: Fr, 30.05.2003
Veranstalter: Katholischer Akademikerverband
Ort: cik@Künstlerhaus Klagenfurt

Der litauische Jazzdrummer Arkadijus Gotesmanas, der bereits auf Einladung des Katholischen Akademikerverbandes im März dieses Jahres gemeinsam mit Eugenijus Kaneviéius und Liudas Mockunas hier in Klagenfurt ein Konzert gegeben hat, spielt Ende Mai beim Jazz-Festival in St. Johann in Tirol (Schwerpunkt: die baltischen Staaten).

Wir haben die Gelegenheit wahrgenommen und ihn auch nach Klagenfurt eingeladen.

lineup:
Skirmantas Sasnauskas_trombone
Juozas Milasius_guitar
Arkadijus Gotesmanas_drums

Juozas Milasius was born in 1968 .
He studied piano at the local music school, then guitar at Vilnius conservatory. In 1986-1988 Juozas Milasius was a member of P. Vysniauskas Quartet. Since then he took part in various European jazz & modern music festivals, composed & played music for movies & theatre, produced & performed a number of audiovisual installations. Juozas Milasius worked with many famous musicians: V. Chekasin, V. Tarasov, M. Schutz, H. Koch, F. Studer, J. Meneses, S. Namchilak, N. Rothenberg, L. Cooper, J. Owens, D. Feiler, ZU, J. Mekas, etc.
Juozas Milasius released or co-released 8 albums, including the last one J.M.Eilë in 2002.

Skirmantas Sasnauskas ist einer der berühmtesten Jazz Posaunisten Litauens.
Er spielt auch einige Folklore-Instrumente. Die litauische Tradition findet sich in seinen Jazz-Kompositionen wieder. Sasnauskas ist 1961 in Vilnius geboren. Er studierte an der Vilnius Music Academy (1981 – 1986). Während des Studiums war er Mitglied der berühmten Litauischen Bigband (Leader Vladimir _ekasin). 1986 gründete er eine Band, die bald als eine der besten galt. Die Verschmelzung von Volksmusik und Jazz war ihr besonderer Stil. Das erste Album von Sasnauskas war „Song for children“ und wurde in der Musik-Kritik als eines der besten der letzten 10 Jahre. Zwei weitere Alben »litauische Stimmungen« waren intellektuelle« folk-jazz« Kompositionen. Einige weiter Alben folgten. Sasnauskas gab Konzerte in Finnland, Deutschland, Polen, Bulgarien, Russland, Schweden, Spanien, USA und Mexiko und natürlich in den baltischen Staaten.
Skirmantas Sasnauskas, Juozas Mila_ius und Arkadijus Gotesmanas waren mit ihren folk-jazz Kompositionen der Höhepunkt des Jazz-Festivals von Bristonas.

Arkadij Gotesman
Geboren am 11.11.1959 in der Ukraine. Er begann seine Musik-Karriere mit 10 Jahren. Er spielte Akkordeon, Oboe und Bass, später Drums und Percussion. 1990 gründete er mit Petras Vysniauskas das Duo Petrarka. Er entwickelte seinen eigenen individuellen Schlagzeugstil, der seine Fähigkeit ein ganzes Orchester darzustellen, reflektiert. Er spielte u.a. mit Christov Balman, Ronald Dohinden, Jack Siron, Petras Vysniauskas, Viacheslav Ganelin, Viacheslav Gaivoronskij, Vladimir Volkov, Freddy Shtuder, Chinghito, Los Van-Van Orchestra – Cuba, Vladimiras Prudnikovas – Klass. Sänger – Bass, Anastasija Lyra – Moderner Tanz, Joseph Malovani – Kantor Sänger aus USA, um einige zu nennen.
In letzter Zeit entwickelte Arkadij Gotesman eine neue Form des Jazz und spielt oft solo, neben Jazz liebt er auch lateinamerikanische Percussions. Er managt viele Projekte und arbeitet mit Artisten, Schauspielern und Sängern zusammen.
Neben dem Jazz, komponiert er Stücke für Schlagzeug, aber auch Theater-Musik, er kreiert experimentelle Performance und Installationen.

Bild: Arkadijus Gotesmanas

Termine

am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Vernissage | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring2I in Klagenfurt am Wörthersee.

Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.

Die erste Ausstellung findet im April2I statt. Der Fokus liegt dabei auf Kärntner Künstler, die sich zwar in Generationen, nicht aber in ihrem künstlerischen Schaffensdrang unterscheiden.

Es wird eine hoch zeitgenössische und strukturell markante Form mit einer Farbexplosion aus Emotionen und Empfindungen präsentiert und kombiniert.

more details t.b.a.

Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees