LESUNG – Evelyn Steinthaler – Benediktinermarkt

Datum: Do, 14.04.2022 um 17:00
Veranstalter: Eine Kooperation KulturprojekteR/Innenhofkultur
Ort: Benediktinermarkt Klagenfurt

Evelyn Steinthaler & Zdravko Haderlap

Katja Sturm-Schnabl wurde 1936 in Kärnten/Koroška geboren, ist Literaturwissenschafterin, Trägerin des Goldenen Verdienstzeichens der Republik Österreich und war Ehrenrednerin beim Fest der Freude am 8. Mai 2021 in Wien. Evelyn Steinthaler führte wochenlang Interviews und Gespräche mit ihr, recherchierte vor Ort und legt nun ihr Romandebüt vor: ein literarisches Denkmal des Lebens von Katja Sturm-Schnabl und des Schicksals der kärntner-slowenischen Volksgruppe im Zweiten Weltkrieg. Das Buch erscheint anlässlich des achtzigsten Jahrestages der Deportationen im April 2022.

"Dort sammeln die Nationalsozialisten 1.075 Menschen, die als politisch unzuverlässig gelten, weil sie ihre slowenische Herkunft und ihre Muttersprache nicht verleugnen, die weiter ihre Lieder singen und ihre Geschichten erzählen. Aber es ist schließlich nicht nur die Sprache und nicht nur ihre slawische Herkunft."

Bei Regen findet die Veranstaltung in der Villa For Forest statt.

Kooperation mit KulturprojekteR und Verein Innenhofkultur

Termine

am Do, 30.03.2023 um 20:00

Wegschauen gilt nicht! – Klaus Karlbauers multimedialer Demokratie-Chor! – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Erste öffentliche Präsentation des Siegerprojektes des 2. Calls der Kärntner Kulturstiftung am Donnerstag, den 30. März 2023 um 20 Uhr in der Villa For Forest.


Kunst & Demokratie – Was haben sie gemeinsam? Sie sind bedroht! Wen kümmert’s? Der Komponist/ Multimediakünstler Klaus Karlbauer sieht und hört sich um, begegnet jungen Menschen, um gemeinsam einen Kunst & Demokratie-Status zu erarbeiten. Multimedial in Bild, Sound, Text, Performance. Die Vielfalt, die Vielstimmigkeit, das Widersprüchliche, ja auch das Dissonante werden sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht. Ein Chor der Diversität ohne die Harmonie-Seligkeit der ehrwürdigen Kärntner Chortradition.
Nach seiner jüngsten Arbeit „Die Anderen“ in der Burgkapelle des MMKK arbeitet Klaus Karlbauer wiederum mit Gegenwart, holt die Kunst vom elitären Podest und geht zu den Menschen hin:
„Dieses Projekt ist als offener Prozess gedacht, wir lassen uns selbst von den Ergebnissen überraschen“ (Klaus Karlbauer)