Lesung Danielle de Picciotto, elektronische Soundscapes: Alexander Hacke – 20.30

Datum: Mi, 29.06.2011
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt - 1. Stock

...und danach Film - "30 Jahre Einstürzende Neubauten" - eine unveröffentlichte Collage von live-Konzertaufnahmen und Interviews die Danielle für die Jubiläumstournee 2010 der Neubauten zusammengeschnitten hat.

Unkostenbeitrag: 5 Euro

Heute wird Berlin als ein Magnet für kreatives Talent gefeiert. Aber viele wissen nicht wie es dazu gekommen ist. In 1980, war die von einer Mauer umringten Stadt eine Zuhause für zahllose Künstler, Musiker, Wehrdienstverweigerer und anderen Individualisten welche diese spezielle Inselatmosphäre genossen. Die Winter waren ungewöhnlich kalt und lang und als die Mauer fiel entstand ein luftleerer Raum der die schon ungewöhnliche Stimmung weiter inspirierte.

Die Amerikanische Künstlerin Danielle de Picciotto zog nach Berlin in 1987. Mit Ihrer Hilfe wurde die Love Parade gegründet und zahllose Clubs, Events, Ausstellungen und Konzerte organisiert.
„“The Beauty of Transgression „ sind ihre Berlin Memoiren. Das Buch erzählt von Musikern, Mode Designern und Clubbesitzern sowie von Ihre künstlerischen Arbeit zusammen mit anderen Künstlern und Kollaborateuren. Es ist nicht nur eine faszinierende Beschreibung von Orten oder Geschehnissen, es gibt außerdem einen authentischen und detailgenauen Überblick darüber warum Berlin heute so populär geworden ist. Die persönlichen Erzählungen und wunderschönen Bilder machen das Buch zu einer außergewöhnlich echten Beschreibung des Berliner Undergrounds und dessen internationalen Bedeutung.

Danielle de Picciotto wird am aus Ihrem Buch “ The Beauty of Transgression“ lesen. Dazu zeigt sie Filmclips und Alexander Hacke , Bassist der Einstürzenden Neubauten und de Picciottos Ehemann untermalt die Erzählungen mit elektronischen Soundscapes.

Termine

heute um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Hind Shazly, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJ Radiate - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig

 
am So, 01.01.2023 um 11:33

Vorblick (in progress) 2023 – Verein Innenhofkultur

Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt

  • Jänner 2, 3, 4: Puppentheater

  • Jänner 12: "More Blues" - Nösig, Wienerroither, Bartus A, Bartus P, Novakov

  • Jänner 20: Philocafe

  • Jänner 24: Berliner Trio um Andreas Villers

  • Jänner 30: Mütter, Laber, Oberleitner (zum 90er)

  • Februar 18: Red Emma

  • April 29: Kanalizazija

  • Juni 29,30: Ensemble Affinità

  • Juli 3: Melange a Deux Projekt

  • Juli 15: Galanacht der Improvisation
    ....wird fortgesetzt