lesePLATZ Klagenfurt – Pestsäule | bei Schlechtwetter im raj

Datum: Do, 25.06.2015 um 17:45
Veranstalter: kulturaum.klagenfurt
Ort: Alter Platz - Pestsäule | Schlechtwetter: raj

Programm: bitte anklicken.
Eintritt frei

lesePLATZ Klagenfurt

lesePLATZ_Foto kulturraum_isi.jpg

ab 25.06 bis 27.06.2015Ort: Leseplatz
Neue Literatur aus dem Alpen-Adria Raum, Nachwuchsautoren, Neuerscheinungen der Kärntner Verlage, Weltmusik und -theater u.v.m. bietet der lesePLATZ des kulturRaum Klagenfurt auch in seinem fünften Jahr.lesePLATZ | Alter Platz / PestsäuleDo 25. Juni
17.45 Die Unvollendeten | Musik aus aller Menschen Länder
Manfred Plessl (vl), Martin Sadounik (akk), Johannes Ogris (tb), Clemens Hofbauer (dr)
18.00 Josef Winkler l Winnetou, Abel und ich (Suhrkamp)
18.30 Andrej E. Skubic | Koliko si moja?, Erwin Köstler (Übersetzung) | Wie viel von dir gehört mir? (Slowenisch/Deutsch; Drava)
18.55 VADA | Dramatische Plotmontage mit Felix Strasser und Yulia Izmaylova
19.05 Josef K. Uhl präsentiert Autoren der GAV Kärnten (Grazer AutorInnenversammlung)
20.00 Breda Smolnikar | Ko se tam gori olistajo breze | Erwin Köstler (Übersetzung) | Wenn die Birken Blätter treiben (Slowenisch/Deutsch; Wieser)
20.30 Schwerpunktlesung | Tatort Kärnten mit:
Wilhelm Kuehs | Der letzte Rock hat keine Taschen. Ein Kärnten-Krimi (Haymon)
Elisabeth Schicketanz & Robert Boulanger | Plan B (Sisyphus)
Peter Kimeswenger | Wem die Glocke schlägt. Ein Alpen-Adria-Krimi (Styria)
Andrea Nagele | Tod auf dem Kreuzbergl (Emons)
Roland Zingerle | Die weiße Leber. Ein Klagenfurter Kneipen-Krimi (Federfrei)
und Auf die Plätze, fertig: Mord. Ein Wörthersee-Krimi (Haymon)
Musikalische Begleitung durch den Abend: Die Unvollendeten

Fr 26. Juni
09.45 Die Unvollendeten | Musik aus aller Menschen Länder
10.00 Sammellesung | Mein Garten (Hg. Gabriele Russwurm-Biró; Drava) mit:
Miriam Auer, Andreas Staudinger und Gabriele Russwurm-Biró
11.05 Preisträgerinnen/Preisträger des WIMO-Literaturwettbewerbs lesen
aus ihren prämierten Texten
11.35 VADA | Dramatische Plotmontage mit Felix Strasser und Yulia Izmaylova
11.45 Egyd Gstättner | Am Fuße des Wörthersees (Picus)
12.25 Bernd Sibitz | Panik in St. Ruprecht und anderswo (Heyn)
Musikalische Begleitung durch den Vormittag: Die Unvollendeten
17.45 Duo Masis | Karen Asatrian (Piano) und Anna Hakobyan (Violine)
18.00 Schwerpunktlesung | Zeitgeschichte mit:
Ilse Gerhardt & Edith Darnhofer-Demar | Aus Trümmern zusammengewürfelt.
Eine Kärntner Nachkriegsmischkulanz (Mohorjeva/Hermagoras)
Wilhelm Baum | Der Völkermord an den Armeniern (Kitab)
Robert Musil | Der Achillesroman | aus dem Nachlass rekonstruiert
und hg. von Regina Schaunig (Kitab)
19.00 Elena Messner | Das lange Echo (Edition Atelier)
19.30 Gudrun Maria Leb, Iris Hofmeister und Ivan Klaric |
Lyrik von Christine Lavant (Deutsch/Italienisch/Slowenisch)
20.00 VADA | Dramatische Plotmontage mit Felix Strasser und Yulia Izmaylova
20.15 Schwerpunktlesung | Lyrik mit:
Manfred Posch | Milchstraßenschimmer. Haikus (Wolf Verlag)
Delphine Blumenfeld | Pan Paniscus Ohnegeld wohnt im Hotel (Heyn)
Janko Ferk | Brot und Liebe (Deutsch/Slowenisch; Styria)
Lojze Wieser | … und darin fliegt eine Schwalbe (Wieser)
Dominik Srienc | Tu je konec/ Hier ist Schluss (Deutsch/Slowenisch; Drava)
Musikalische Begleitung durch den Abend: Duo Masis

Sa 27. Juni
09.45 Die Unvollendeten | Musik aus aller Menschen Länder
10.00 Schwerpunktlesung: Reisen im Alpen-Adria-Raum mit:
Hans Messner | Das Kanaltal (Styria)
Annalisa Adamo | Triest – Zwischen Karst und Meer (Styria)
Christian Lehner | Piran für alle Jahreszeiten (Heyn)
Gerhard Pilgram | Zu Rande kommen (Drava)
Karin Waldner-Petutschnig | Grenzenloser Kunst-Genuss (Heyn)
11.30 VADA | Dramatische Plotmontage mit Felix Strasser und Yulia Izmaylova
11.45 Stimmen der Jugend: Preisträgerinnen/Preisträger des Bachmann Preises
Hermagor (Memoirenverlag Bauschke)
12.20 Alois Brandstetter | Kummer ade! (Residenz)
Musikalische Begleitung durch den Vormittag: Die Unvollendeten
17.45 Markus Brandstetter aka Bodhi | Singersongwriter
18.00 Schwerpunktlesung | Debüts mit:
Anna Baar | Sanduhr der Abwesenheit (Wallstein)
Jakob Grollitsch liest Gerhard Benigni | Fertigteilparkettboden.
Im Niedrigenergiereihenhaus (Malandro)
Elke Laznia | Kindheitswald (Müry Salzmann)
19.05 Christine Lavant zum 100.
Fabjan Hafner | Drehe die Herzspindel weiter für mich (Wallstein)
19.25 Hans Kitzmüller | Weit weg von Wien (Deutsch/Italienisch; Edizioni Braitan)
19.45 VADA | Dramatische Plotmontage mit Felix Strasser und Yulia Izmaylova
20.00 Markus Brandstetter | Wir sind Idioten, Babe aus AustroBob (Falter)
20.20 Erich Hackl | Erschießen wir die Nacht aus Roque Dalton (Heyn)
20.45 „Dead or Alive“-Poetry Slam | Moderation: Martina Pucher,
u.a. mit Felix Kaden, Anke Fuchs
Musikalische Begleitung durch den Abend: Markus Brandstetter aka Bodhi

MODERATION: Mag.a Katharina Herzmansky (Land Kärnten UA Kunst und Kultur) und Christian Lehner (KulturArbeiter)

Bei Schlechtwetter: raj | Badgasse 7, Klagenfurt am Wörthersee

Kontakt: kulturraum@klagenfurt.at | www.kulturraum-klagenfurt.at
Eine Veranstaltung des kulturRaum Klagenfurt. supported by Generali und Kelag

Veranstaltungsort:
Leseplatz
Alter Platz/ Pestsäule
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Termine

am So, 02.06.2024 um 17:00

EXTRA DRY – Ein musikalisch-kulinarisches Ereignis | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt EXTRA DRY – Musik
verbindet europäische Musiktradition mit der Kunst der Improvisation.
– ist Vielstimmigkeit ohne Sentiment – armenisch, kärntnerisch, slowenisch, notiert und imaginiert – da Capo al Coda.
– macht Noten mit Köpfen und spielt Musik mit Zwischentönen.
Spontaneität, Spielwitz, Emotionalität und Virtuosität sind die musikalischen Markenzeichen des Trios.
——————
EXTRA DRY – Kulinarik
Armenische Familie Asatrian (Schaschlik, Beilagen, Süßes)
Eintritt: 50,– (Musik | Getränk | Grill-Buffet)
Kartenreservierungen & Onlinekauf:
office@innenhofkultur.at | www.innenhofkultur.at | Telefon | SMS
am Mo, 03.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss
am Mi, 05.06.2024 um 20:00

SAXNIGHT | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Das Saxofon spielt in der Geschichte des Jazz eine wichtige Rolle. Es waren immer wieder Saxofonisten die als Protagonisten und Erneuerer dieser Musikrichtung in Erscheinung traten.
Lester Young, Charlie Parker, John Coltrane, Sonny Rollins, Wayne Shorter sind nur einige Persönlichkeiten deren Schaffen bis heute present ist.
Auf den Spuren dieser „Giants“ im Jazz bewegen sich die Studierenden des Hauptfaches Jazz Saxofon an der GMPU unter der Leitung von Michael Erian.
Es spielen:
Katharina Schwab (alt sax, bari sax)
Manca Krivec (ten sax)
Filip Majcen (ten sax)
Raffael Ortner (alt sax)
Gregor Skaza (alt sax)
Stefan Koller (alt sax)
Julian Schunter (alt sax)
Michael Erian (ten sax)

Rhythmusgruppe:
Laka Spehar (p)
Urban Cedelnik (b)
David Ambrosch (dr)

Eintritt: Freiwillige Spende!
am Do, 06.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss
am Fr, 14.06.2024 um 20:00

Das bin ich also | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Anlässlich des 100. Todestags des Schriftstellers Franz Kafka widmet sich Theater Artis der Bearbeitung Kafkas Tagebücher für die Bühne im Rahmen einer performativ-musikalischen Lesung.
Durch die sorgfältig ausgewählten Texte bekommt man einen neuen Einblick in Kafkas Denken und Schreiben. Seine Tagebucheinträge werden nicht nur gelesen. Vielmehr werden mittels Musik und Inszenierung Stimmungen und Atmosphären erzeugt.

„25. Dezember Elend, elend und doch gut gemeint. Es ist ja Mitternacht, aber das ist, da ich sehr gut ausgeschlafen bin, nur insoferne Entschuldigung als ich bei Tag überhaupt nichts geschrieben hätte. Die angezündete Glühlampe, die stille Wohnung, das Dunkel draußen, die letzten Augenblicke des Wachseins sie geben mir das Recht zu schreiben und sei es auch das Elendste. Und dieses Recht benütze ich eilig.
Das bin ich also.”

Kartenkauf online über kaernten.live/theater-artis oder via E-Mail karten.artis@gmx.at
regulär 17€/ermäßigt 12€ (für Schüler*innen, Student*innen., Auszubildende)

Konzept und Regie: Michael Watzenig
Lesung und Performance: Robert Grießner
Musik und Komposition: Sebastian Weiss
am Fr, 21.06.2024

Dream and Memoir Workshop | Villa For Forest

Villa For Forest Creative Weekend of Dreaming and Memoir Writing
On Friday evening, we will practice the art of sharing our dreams in an intimate circle.
In the Saturday workshop, we will make a book and fill it with found image collage and written reflections on the images from a dream of the night. All materials will be provided.
In the Sunday workshop we will make a book and fill it with found image collage and written reflections upon our lives through the metaphor of a flowing river. All materials will be provided.

Victoria Rabinowe ist amerikanische Künstlerin und Dream Worker mit familiären Wurzeln in Wien, lebt und arbeitet in Santa Fe, USA. Sie hielt über 1000 ‚The Art of Dream + Memoir – Workshops‘ auf der ganzen Welt. Sie ist die Autorin & Illustratorin der preisgekrönten Bücher: „I HAD THE CRAZIEST DREAM LAST NIGHT” und „CONVERSATIONS WITH PSYCHE”.

Holen Sie sich frische Impulse für Ihr Schreiben und/oder Ihre Tätigkeit als Trainer*in, Coach, Lehrer*in, Therapeut*in, Mensch.