LANGE NACHT DER MUSEEN im raj – ab 18 Uhr

Datum: Sa, 03.10.2009
Veranstalter: ORF & Verein Innenhofkultur & raj
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

Hanno Kautz (Bild von Installation im Künstlerhaus Klagenfurt)
Nähere Information: Klicken Sie die "lange-nacht-website" an, tragen Sie Bundesland und Ort, den Sie besuchen wollen, ein.

Route(n):

Fußroute Klagenfurt, Linie 1 Klagenfurt

Das
Haus Badgasse 7 befindet sich im ältesten Teil der Stadt Klagenfurt. Es
beherbergte früher den einzigen Pferdefleischhauer der Stadt. Danach
übernahm die zweisprachige Initiative „Bierjokl/Pri Joklnu“ das Haus.
Der Verein „Innenhofkultur“, der von 1999 bis Ende 2007 im Künstlerhaus
Klagenfurt tätig war, begann Anfang 2009 mit der Revitalisierung. Im
Erdgeschoß gibt es das gastronomische Lokal „raj“ und einen Kunstraum
„room in progress“, sowie den Innenhof. Im Obergeschoß befinden sich
zwei Ausstellungsräume.

Zu ''''Meine Nacht'''' hinzufügen Hanno Kautz

18:00-01:00

„lange
nacht-gute nacht – farbtöne_klangräume“ Der Künstler Hanno Kautz
präsentiert neue Bilder und Projekte, bei denen es meist ums Thema
Licht geht.

Zu ''''Meine Nacht'''' hinzufügen Musikalische Begleitung

17:00-02:00

Harald
Dauschan (Keyboards) und Arthur Gigacher (Akkordeon) liefern live
akustische Interpretationen ihrer visuellen Wahrnehmungen. Die letzten
Stunden stehen noch die DJs von Culture Groove, Gianni-Mark-Ludwig, an
den Turntables und präsentieren subtile Tanzmomente.


Termine

am Do, 28.10.2021 um 19:00

ELLIOTT SHARP & ERIC MINGUS – Fourth Blood Moon | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt ELLIOTT SHARP – Gitarre, Electronics
ERIC MINGUS – Vocals
BITTE RESERVIEREN !!!
Elliott Sharp (dessen Autobiografie IrRational Music 2019 erschienen ist) und Sänger Eric Mingus präsentieren ein Programm aus eigenen Songs - die gemeinsame CD “Fourth Blood Moon” ist auf Yellow Bird erschienen. Elliott Sharp feierte im März 2021 seinen 70. Geburtstag.
Kaum zu glauben!
Eintritt: € 28 | VVK € 23 | StudentInnen/und unter 18 J € 15
Supported by FOR FOREST - the voice for trees