LANGE NACHT DER MUSEEN im raj – 18 bis 02 Uhr

Datum: Sa, 04.10.2014 um 18:00
Veranstalter: ORF
Ort: raj & Seh:Bühne, Badgasse 7, Klagenfurt

Eintritt via ORF.
„SOUND & VISION“ (18.00-01.00 Uhr)
UWE BRESSNIK & PABST

Das raj existiert seit Juni 2009. Es handelt sich dabei um die Räumlichkeiten des früheren zweisprachigen Lokals Bierjokl/Pri Joklnu.

Das raj ist auch Wirkungsstätte des Verein Innenhofkultur und Dach der Seh:Bühne. Das Haus bietet 5 bis 6 unterschiedliche Räumlichkeiten, sowie einen Innenhof, wie auch einen Aussengassenbereich für Kultur- und Geschmacksgenuss an.

„SOUND & VISION“ (18.00-01.00 Uhr)

Uwe Bressnik wird in der Seh:Bühne eine Auswahl seiner Soul Source Records und davon inspirierter Bearbeitungen der letzten Jahre zu einem runden Ganzen arrangieren. Als Live-Band hat er sich dafür den

Support von Pabst gewünscht. Eine junge, aufstrebende Band aus Wien rund um den Gitarristen Daniel Pabst, die im Sommer 2013 mit ihrem Debüt-Album “Full of Light” für Furore sorgten, und ihr neues

Album präsentieren werden. Im 1. Stock wird Musikalisches und Bildnerisches/Fotografisches von Uwe Bressnik, der KunstSportGruppe hochobir und Daniel Pabst zu sehen und erleben sein.

DJS (ab 18.00 Uhr)

DJs lassen die ORF lange Nacht der Museen ausklingen.

Art-Pop und Jazz
Sie sind PABST

verträumte Gitarren, Elektronic, sanfte Voices- das sind die Wiedererkennungsmerkmale von PABST, dem Quartett um Frontman Daniel Pabst, das nun mit Full of Light ihr zweites Ablum vorlegt. PABST ist nicht Pop, soncern Pabst ist Kunst, Art-Pop. Das hört man bei jedem Ton der zerbrechlichen und manchmal irritierenden Stücke, die ein perfekter Soundtrack für verträumte, gedankenverlorene Herbsttage sind. Die Lieder sind das Ergebnis von 20 Jahren Erfahrung als Musiker in den unterschiedlichsten Formationen zwischen New York und Wien, zwischen Jazz und Oper Der automatische Teufel. Akustische Gebäude wie Elephant on Speed oder Noise finden ihr visuelles Gegenstück in den Fotoarbeiten des 42-jährigen Singer-Songwriters, der sich im Bereich der Architektur betätigt. Erstaunlich ist die Qualität der 10 Nummern von Full of Light, das sich in jeder Hinsichtvor internationalen Mitbewerbern nicht verstecken muss. Chapeau!

Alexander Haide | Planet 04/13

Daniel Pabst – singer and songwriter
Sascha Gorbach – bass,
David Schweighart drums, vox
Simon Usaty keyboard, guitar and vox

links:
http://danielpabst.at/
https://www.facebook.com/poppabst

Termine

am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees