Kultur muss wachsen / naj raste kultura

Datum: Fr, 01.04.2016 um 16:00
Veranstalter: IG KIKK
Ort: Wappensaal/Landhaushof, Klagenfurt, Österreich

SYMPOSION / TABOR
zum jahr der freien kulturinitiativen in kärnten/koroška
freier eintritt

SYMPOSION / TABOR
zum jahr der freien kulturinitiativen in kärnten/koroška
http://igkikk.at/
freier eintritt

rund 80 freie kultur­initiativen tragen wesentlich zur vielfalt der kärntner kulturlandschaft bei. sie sind »biotope der kultur«, die sich vom »jahr der freien kulturinitiativen«, das 2016 von der kärntner landesregierung ausgerufen wurde, nicht nur eine kulturpolitische aufwertung, sondern eine nachhaltige verbesserung ihrer prekären situation erwarten.
anliegen des symposions KULTUR MUSS WACHSEN ist die kritische auseinandersetzung mit den bedingungen freier kulturarbeit und ihren zukünftigen herausforderungen. dabei kommen expert/inn/en aus best-practice-projekten zu wort und wird mitarbeiter/inne/n von kulturinitiativen, kulturschaffenden und kulturpolitisch verantwortlichen die möglichkeit zum meinungs- und erfahrungsaustausch geboten.
das künstlerische rahmenprogramm – dargeboten im landhaushof sowie in einem transparenten »treibhaus« im wappensaal – vermittelt zugleich einen eindruck von der kreativität und widerständigkeit der freien szene in kärnten/koroška.

DAS PROGRAMM:
1. april 2016
16.00 landhaushof
installation der kärntner kulturinitiativen und musikalischer auftakt mit: michael erian, stefan gfrerrer, richard klammer, emil krištof, primus sitter
grußwort landeshauptmann peter kaiser
eröffnung landesrat christian benger

szenisch-musikalische performance mit:
verein innenhofkultur
kulturhofkeller, kulturforum villach
büro für tanz|theater|produktionen
hungry bodies, philosophische versuchsreihen
urban playground
turbotheater|kopfinderwand
rož, zora, teatr trotamora

17.00 wappensaal
festvortrag
franz schuh
»kultur und kulturpolitik – szenen eines dauerkonflikts«
mit künstlerischen beträgen der kultur initiativen:
tanzraum k
theater rakete
unikum
vada
slam if you can
ccb center for choreography bleiburg/pliberk

19.30 grüner saal
get-together, offener meinungs- und erfahrungsaustausch mit kulturschaffenden, -politiker/inne/n und -verwalter/inne/n

2. april 2016

grüner saal 13.00 – 18.00
expert/inn/engespräche
13.00 – ulrike böker: »regionale kulturarbeit am beispiel ottensheim«
14.00 – erika schuster: »künstlerstadt gmünd – stadtentwicklung durch kulturelles engagement«
15.00 – monika kircher, claudia isep (initiative für kärnten): »was tun?«
16.00 – sandra man: »freie szene berlin – ein vorbild«
17.00 – susanne weitlaner: »zweisprachigkeit und interkultureller kulturaustausch«

19.00 wappensaal
»kärnten pflanzt kultur pflanzt kärnten?« podiumsdiskussion mit martin fritz (kurator, publizist), markus malle (övp kärnten), sandra man (künstlerin, freie szene berlin), robert schabus 9(filmemacher, kärntner kulturgremium), sabina schautzer (die grünen kärnten), herwig seiser (spö kärnten), ingrid türk-chlapek (kuratorin, journalistin), hanzi wuzella (richter), moderation angelika hödl (ig kikk)

20.30 wappensaal
das landhaus-manifest der ig kikk, vorgetragen von, maximilian achatz, katrin ackerl konstantin, simone dueller , gernot piff , dietmar pickl, rozka tratar, florian zambrano

pdf linlk ausfühliches program: http://igkikk.at/plx-file/files/198-SymposionFlyerneu2.pdf

Termine

morgen um 17:00

Gedenktag Reinhard Kacianka | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, 9020 Klagenfurt Ein Abend zur Erinnerung an Reinhard Kacianka

Das Institut für Kulturanalyse, das Kunstbureau Sturm und der Verein Innenhofkultur laden Sie/Euch herzlich zum Gedenken und Erinnern an Reinhard Kacianka ein. Gemeinsam mit Ihnen/Euch wollen wir uns an den Lehrenden, Kollegen, Weggefährten und Freund erinnern und unsere Trauer und unsere Gedanken miteinander teilen.

Klaus Schönberger, Ulli Sturm und Denise Zaros
am Di, 24.05.2022 um 20:00

Konzert 3:rma – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 3:rma is an original project by guitar player Urška Supej and singer Maša But. The project builds a bridge between music and poetry, in which you can hear traces of jazz, pop, folk and discusses topics such as feminism, relationships, faith, etc. They draw inspiration from musicians like Bob Dylan, Laura Marling, Leonard Coen, poets Edna St. Vincent Millay, May Sarton and the writings of Simone de Beauvoir, Virginia Woolf, etc. Their songs display the contrast between simple melodies and complex topics like the struggle between the ideal and reality, through which they encourage the discussion about issues often overheard or put aside by the society.
Line Up:
Maša But, Urška Supej, Femi Temowo, Anja Hrastovšek, Klara Veteršek, Grega Skaza, Žan Hebar, Matjaž Skaza, Janez Krevel, Lena Kolter, Ana Laura Dominguez, Alma Portič, Anna Bednarchuk
Afterparty with DJ Recordman
Eintritt: 16 € | 9€ StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Regenvariante: Kardinalplatz 1, Erster Stock
am Fr, 24.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 25.06.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Fr, 01.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 02.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €