Zauber der indischen Sitar + Indisches Fest

Datum: Di, 01.11.2016 um 15:00
Veranstalter: raj & Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, Klagenfurt

Das 2. Indische Fest im raj - ab 15.00 | Konzertbeginn 18 Uhr
Klaus Falschlunger – Sitar (A)
Abhirup Roy – Tabla (Kalkutta, Indien)

Indische Musik hat einen starken spirituellen Hintergrund. Der Ausdruck von Emotionen (Rasa genannt) ist in der indischen Musik zentrales Thema. Raga, heißt, aus dem Sanskrit wörtlich übersetzt „Farbe“ oder „Einfärben“. So versuchen die Interpreten die Zuhörer „einzufärben“, in eine oder mehrere Stimmungen zu bringen, die jedem Raga auch zugeordnet sind. Diese Rasas können Hingabe, Trauer, Freude, Leidenschaft, Einsamkeit und viele mehr sein.

 Bei diesem indischen, klassischen Konzert handelt es sich um eine Duo-Performance mit Sitar- und Tablaspieler. Begonnen wird mit einem Alap, ein meditativer Teil, der vom Solisten allein gespielt die Raga vorstellt. Gefolgt von weiteren Soloteilen, Jor und Jhala genannt, die nun rhythmisch akzentuiert, aber noch ohne Tabla-Begleitung sind. Mit dem Einsetzen der Tabla folgt der komplexe, rhythmische Teil des Konzerts. Während abwechselnd entweder vom Solisten oder vom Tabla-Spieler die rhythmische Struktur gehalten wird, improvisiert der eine über diesen Zyklus. Dieses Raga-Tala-Konzept ist klar, komplex und umfangreich, bietet aber dennoch sehr viel Freiheit für die Interpreten. Der Großteil der Performance besteht aus Improvisation und Intuition, im gegebenen Moment das Richtige zu spielen.


Liebe Musikinteressierte,
der Herbst brachte nicht nur zwei sehenswerte Videos mit „Indian Air“…
Noah´s First Breath
https://www.youtube.com/watch?v=z7doXFsxXIE
City Hymn
https://www.youtube.com/watch?v=efT_ObHgjkU
…..sondern bringt uns noch eine tolle Tournee nach Mexiko mit „SitarStation“;
Wer´s  nach Mexiko nicht schafft, kann uns aber gerne in Österreich und Deutschland hören und sehen.
Konzerte im indisch-klassisch Line-up mit sitar&tabla finden in Graz und Klagenfurt (31.10./1.11.) mit dem indischen Tablavirtuosen Abhirup Roy statt.
Mit „Indian Air“ sind wir in Tirol (5.11. Landeck Altes Kino, GEA-Innsbruck 22.12, Eremitage Schwaz 4.1.), in Klosterneuburg (1.12.), Bremer Gegend (10.12.) zu hören….
….und wer lieber zu Hause bleibt kann uns nachhören….
… mit ausführlichem Interview mit Ö1-Jazzchef Andreas Felber + Live Mitschnitt von der Ö1-Jazznacht unter
http://www.sitarmusic.at/news.htm
http://oe1.orf.at/programm/443968

Klaus Falschlunger

Termine

morgen um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig