Klemens Marktl´s FREE SPIRIT QT. feat. Peter Madsen

Datum: Sa, 06.09.2014 um 20:30
Veranstalter: Verein Innenhofkultur

€ 15 | 12 | 7,50
Johannes Enders (D) – saxes | Peter Madsen (USA) – piano
Milan Nikolic (SiCG) – bass | Klemens Marktl (A) – drums

KLEMENS MARKTL “FREE SPIRIT” QUARTETT, Feat. Peter Madsen (USA)

 Johannes Enders (D) – saxes

Peter Madsen (USA) – piano

Milan Nikolic (SiCG) – bass

Klemens Marktl (A) – drums

Der 1976 in Klagenfurt geborene Drummer und Komponist Klemens Marktl, der in den vergangenen Jahren hauptsächlich in Den Haag, Amsterdam und New York lebte und musizierte, präsentiert hier sein mit Weltklasse-Musikern besetztes Quartet.

Durch seine ständigen musikalischen Aktivitäten in  New York macht Klemens Marktl immer wieder die  Bekanntschaft zu großartigen internationalen Musikern und ladet diese dann für Tourneen nach Europa ein.

In seinen Bands spielten bereits Jazzgrößen wie z. B. Seamus Blake, Chris Cheek, Aaron Goldberg, John Swana, George Garzone, Rob Bargad, Matt Penman, … .

Mit seinem neuen „Free Spirit“ QUARTETT hören sie vier starke musikalische Persönlichkeiten, von denen jeder einzelne Musiker es beherrscht und zu schätzen weiß, besondere Klangwolken aus seinem Instrument herauszuholen und damit den Eigenkompositionen des Drummers ein besondere Note zu verschaffen.

Das Quartet von Klemens Marktl kann man durchaus als Sensation betrachten. Die Tasten bedient der aus New York stammende Pianist Peter Madsen. Sein Spiel wird besonders von Energie und Harmoniereichtum geprägt. Er spielte bereits in den Bands von Stan Getz, Stanley Turrentine, Joe Lovano, Maceo Parker, … .

Gemeinsam mit dem Drummer Klemens Marktl sorgt der aus Serbien stammende Bassist Milan Nikolic für das Fundament dieser Band. Sie haben sich in New York kennengelernt und intensivierten ihr spannendes Zusammenspiel auf zahlreichen Sessions und Bandprojekten. Milan Nicolic wurde ein Fixpunkt der österreichischen Jazzszene und spielte u. a. mit Benny Golson, Johnathan Blake, Renato Chicco, … . Sein Basspiel wird besonders von rhythmischer Flexibilität, starkem Groove und großen Sound geprägt.

Das Saxophon spielt der international bekannte und mehrfache Preisträger Johannes Enders, welcher bereits seit einigen Jahren gemeinsam mit Klemens Marktl in diversen internationalen Projekten musiziert und ein Fixpunkt der europäischen Jazzszene ist.

Durch seinen warmen Ton und einfallsreicher Melodik bekommen die Kompositionen,  welche ausschließlich aus der Feder vom Schlagzeuger und Bandleader Klemens Marktl stammen, den richtigen Glanz.

Schon bei div. Festivals im Ausland wie z.B. Novi Sad und Panjevo (Serbien) präsentierten diese vier großartigen Musiker ihre ganz neu veröffentlichte CD „FREE SPIRIT“ QUARTET LIVE, welche Sie im Wiener Jazzclub Porgy & Bess aufgenommen haben.

Daher ist es uns eine besondere Freude dieses außergewöhnliche Quartett mit dem grandiosen Pianisten Peter Madsen aus den USA hier im raj zu präsentieren.

Termine

übermorgen um 17:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees