Klagenfurter Gruppe – Lesung – 19.15

Datum: Mi, 08.06.2011
Veranstalter: Klagenfurter Gruppe
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt - 1. Stock

Gerald Eschenauer mit eigenen Texten

* Die fragwürdige Reise

* Die Kärnten Parade oder "Die speibende Hölga"

EINTRITT FREI !

   
David Pölzl
LESUNG GERALD ESCHENAUER
Zu Gerald Eschenauers „Die speibende Helga“:

„Kärnten unser, im Himmel, geheiligt werde dein
Name, dein Reich komme, dein Wille geschehe.
Gegrüßet seist du Kärnten, der Herr ist mit dir, du
bist gebenedeit unter den Frauen und gebenedeit
ist die Frucht deines Landes.“ (Gerald Eschenauer)

Kärnten in der Heiligentracht, im Kreuzgang, der noch mehr Opfer ans Kreuz nagelt, ihren Willen bricht, die religiösen Kundgebungen in diesem Land, nur noch verkehrter Heiligenschein, der Politik ins besudelte Höschen gefallen, wie ein umgeschnallter Komet, kreuzlinks, rückwärts durchs Universum geschleudert, an Ecken und Kanten geradegebogen, doch dann der Absturz ins Rechteck, ein kreisförmiges, der Komet wird zum Düsentrieb, gesteuert von Blut und Boden Cultural Studies, jedem sein Haus, jedem seinen Grund, jedem sein Weib, doch keine Eva, jedem sein Blut, jedem seine Gaude, jedem sein Führer, jedem sein Respekt, sein Schutzzoll, alles hat seinen Preis, doch der Preis ist heilig, das Kreuz ist erneuert, eine Innovative jagt die andere, doch alles tradiert, in den Mythen unserer Ahnen, der Ahnungslosen, torkeln wir alle dem Kreuz nach, eingezeichnet, vergraben, aber blutend hervorquellend aus den Farbenfetzen der Kärntner Fahne, jedem sein Verein, jedem sein Inneres, jedem seine Kultur, seine Seele, alles auf, auf und davon, mittenhinein in die Grube, die die „Kärnten Parade“ (Gerald Eschenauer) gräbt und jeden mal sanft, mal schnittig ins Himmeljauchzende krächzt, Gemeinschaft ist alles, hier sind sie alle versammelt, die speibende Kärntner Heimatführerin, die deutsche Studentin mit Kind und no money, auf Gaben des Landes hoffend, denn „Lebensland Kärnten – Wir fördern Alles – Genusslust Pur!“, die Mindestlohnarbeiterin, aber immerhin mit tarifsinkendem Handy bestückt, Karl Kraus‘ Nörgler in Kärntner Manier! Gehen Sie mit auf diese Reise! Sie wird Sie durch „highway of diamonds with nobody on it“, zu „a black branch with blood that kept drippin‘“, in „a room full of men with their hammers a-bleedin‘“, zu „ten thousand talkers whose tongues were all broken“ (Bob Dylan) führen! Lassen Sie sich das nicht entgehen! Steigen Sie auf, steigen Sie ein!

Termine

übermorgen um 19:00

Slow Light – Seeking Darkness | Buchpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Buch Slow Light – Seeking Darkness erscheint am 30.11.2022 im Verlag Johannes Heyn Klagenfurt/Celovec. Das Buch ist ein Kompendium vieler diverser Ebenen und Aspekte der Dunkelheit, die während des Projektes künstlerisch, kulturell, ökologisch und interdisziplinär exploriert wurden.
Buchlink:
http://www.verlagheyn.at/buch/detail/slow_light_seeking_darkness/

Zum Projekt spricht Sandra Kocuvan, Leiterin des thematischen Koordinationspunktes Kunst und Kultur der Alpen-Adria-Allianz.
Ausklang mit Musik und Verköstigung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Vereine Klanghaus und Innenhofkultur sowie der Verlag Johannes Heyn.

Slow Light – Seeking Darkness wurde als eines von vier Siegerprojekten im Rahmen des ersten Calls der Kärntner Kulturstiftung zum Thema „Umbrüche“ prämiert und wird vom BMKOES, Land Kärnten, Land Steiermark und der Alpen-Adria-Allianz unterstützt.
am Fr, 02.12.2022 um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig