Menü

„Kärnten/Koroška 2020“

Datum: Di, 25.08.2009
Veranstalter: Radio Agora
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

Diskussionsreihe, die einerseits das Ziel hat, zivilgesellschaftliches Engagement in Kärnten aufzuzeigen und zu stärken, und andererseits aufgetretene Fragestellungen/Probleme in einem europäischen Kontext und im Hinblick auf ihre demokratiepolitischen Bedeutungen bzw. Auswirkungen zu diskutieren.

Einladung  I  Vabilo   Kärnten I Koroška 2020

»Kärnten
I Koroška 2020« ist der Titel einer zehnteiligen Diskussionsreihe, die ab Dienstag, dem 25. August 09 jeweils 14tägig im raj, Badgasse 7 in Klagenfurt/Celovec von 19.30 bis 21.00 Uhr bei freiem Eintritt abwechselnd in deutscher und slowenischer Sprache stattfinden wird. 

Mit »Kärnten
I Koroška 2020« wollen wir anstehende und uns umgebende Probleme und Fragestellungen thematisieren und wir wollen sie vor allem als europäische Fragen diskutieren. Vor allem die Frage der Sprachen, Kulturen und Minderheiten ist sowohl auf europäischer als auch lokaler Ebene in die Krise geraten. Anstelle von Antworten dominieren bei den meisten, die sich gegen gleichbleibende oder vielfach verschlechterte politische Bedingungen, gegen Obrigkeit und gegen das politische Umfeld formieren, ebenfalls gleichbleibende Handlungsmuster, die sich häufig in allzu bekannter und oft überholter Argumentation, Terminologie und Agitation erschöpfen.

Richten wir den Fokus vor allem auf
# die lokale und in weiterer Folge auf
# die nationalstaatliche Ebene
stellen wir fest, dass zukunftsweisende Denkansätze und offen geführte Diskussionsprozesse gegen die Erstarrung nützlich sein können, zumal zunehmend bedenkliche entdemokratisierende Tendenzen feststellbar sind. Zu oft wird strategischen Überlegungen, um tagespolitisch plakativ in Erscheinung zu treten, der Vorzug gegeben.

Mehrsprachigkeit leben, von der Tatsache ausgehen, dass das Land zwei- und mehrsprachig ist, und dies als etwas Selbstverständliches zu sich zu nehmen und anzuwenden, ist der Ausweg, um in der sogenannten Minderheitenfrage (um ein Beispiel zu nennen) der Blockade zu entkommen. Oder um es mit den Worten Amin Maalouf´s, dem französisch – libanesischen Schriftsteller zu sagen: „Gelingt das Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlichem sprachlichen und religiösen Hinter­grund innerhalb Europas nicht, so gelingt es nirgendwo.“
 
„Ist anders denken schwer?“ ist der Titel der Auftaktveranstaltung, moderiert von Michael Kerbler (Ö1).
Es diskutieren:
Dr. Irmgard Bohunovsky,
Galeristin, Veranstalterin von Symposien
Primarius Dr. Herwig Scholz, Neurologe, Psychotherapeut und Leiter des Krankenhauses Waiern
Mag. Andreas Exner, Ökologe, Sachbuchautor und Mitarbeiter von attac – Österreich
Mag. Simone Schönett, freie Schriftstellerin, Aktivistin für die Rechte der Jenischen, aktiv in WORT-WERK
 
Wann: Dienstag, 25. August 09 ab 19.30 Uhr
Wo:    raj, Badgasse 7, Klagenfurt/Celovec

Die Aufzeichnung der Diskussion wird auf radio AGORA 105,5
am Samstag, dem 29. August 09 ab 13.15 Uhr ausgestrahlt
Livestream: www.agora.at

Aviso:  Dienstag, 8. September 09 ab 19.30 Uhr
„Wie entstehen und funktionieren Vorurteile?“, moderiert von Horst Ogris

Für „karawankendurchbrechende Kulinarik“  © Raimund Spöck und inspirierende Getränke sorgt derselbe.



Termine