JACOB´S NIGHTMARE – Gespräch: Pepo Pichler, Musik: Josef Novotny

Datum: Mi, 03.12.2008
Veranstalter: Künstlergespräch: MMKK, Musik: Innenhofkultur
Ort: MMKK, Burggasse 8, Klagenfurt

Kunstgespräch mit Pepo Pichler
Pepo Pichler: Jacob’s Nightmare
http://www.pepopichler.com/
http://www.mmkk.at/

PEPO PICHLER
Born in Klagenfurt, Austria, November 30.1948
———————–
Musik: Josef Novotny
1963 in Meggenhofen/Oberösterreich geboren, studierte an der Wiener Musikhochschule Orgel (P. Planyavsky) und Komposition (E. Urbanner). Ist als Komponist und Musiker im Bereich zwischen Jazz und Neuer Musik tätig. Auftritte bei verschiedenen Festivals im In- und Ausland. Beschäftigung mit Sounddesign und Live-Elektronik.
Zusammenarbeit mit Adelhard Roidinger, Max Nagl, Burkhard Stangl, Achim Tang, Patrice Heral, Joanna Lewis, Jonathan Bepler, Thomas Lehn, hans w. koch, Katharina Klement, Hannes Löschel, Franz Hautzinger, Peter Herbert, Lol Coxhill, John Russell, David Tronzo, Gerry Hemingway, Tony Buck, Nader Mashayekhi, Julia Fischer, Elisabeth Harnik, Chris Abrahams, Jonas Hellborg, Dickson Dee, Park Je Chun, sofia v bustorff, soundog, Kollegium Kalksburg, Ensemble Wien 2001, Aktionstheater Ensemble, Tanzfabrik Wien und anderen.
Auftritte unter anderem beim Jazzfestival Wien 1992, Festival Hörgänge 1993 im Konzerthaus Wien (Uraufführung Einwände ohne Nachspiel für Streichquintett und Altsaxophon), Nickelsdorfer Konfrontationen 1995, 2003 u. 2004, Jazzfestival Hoeilaart/Brüssel 1996, Festival der Regionen 1997, London Jazz Festival 1997, Grabenfesttage 1998, Jazzfestival Saalfelden 1998, 2001, 2002 u. 2004, Musikprotokoll/Steirischer Herbst 1998, Festival Le Mans 1999, Rabat/Marokko 1999, Taiwan Tour Mai 1999, Belluard Bollwerk/Fribourg 1999, New York 1999, Viennale 1999, Festival Nevers 1999, Ulrichsberger Kaleidophon 2000, 2001 u. 2004, Bath Festival 2000, Jazzfestival Figeac 2000, Jazzfestival Tampere/Finnland 2000, Festival What Is Music/Sydney u. Melbourne 2001, Hamburger Musikfest 2001, Festival Hörgänge 2002, MIMI Festival/Marseille 2002, USA-Tour April 2003, Festival Inntöne 2003, Festival Jazz à Junas 2004, Jazz Unlimited/Wels 2004, Efemérní Svêty Improvizace/Brno 2004, Donaufestival Krems 2005, Bregenzer Frühling 2005, Philharmonie Luxembourg 2005, the NOW now. Festival/Sydney u. Open Frame/Brisbane 2006, Bregenzer Festspiele 2006, Wiener Festwochen 2006, New Vision Arts Festival/Hong Kong 2006, ad libitum Festival/Warschau 2007, Sommerblut Kulturfestival Köln 2008.

Termine

übermorgen um 19:00

Slow Light – Seeking Darkness | Buchpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Buch Slow Light – Seeking Darkness erscheint am 30.11.2022 im Verlag Johannes Heyn Klagenfurt/Celovec. Das Buch ist ein Kompendium vieler diverser Ebenen und Aspekte der Dunkelheit, die während des Projektes künstlerisch, kulturell, ökologisch und interdisziplinär exploriert wurden.
Buchlink:
http://www.verlagheyn.at/buch/detail/slow_light_seeking_darkness/

Zum Projekt spricht Sandra Kocuvan, Leiterin des thematischen Koordinationspunktes Kunst und Kultur der Alpen-Adria-Allianz.
Ausklang mit Musik und Verköstigung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Vereine Klanghaus und Innenhofkultur sowie der Verlag Johannes Heyn.

Slow Light – Seeking Darkness wurde als eines von vier Siegerprojekten im Rahmen des ersten Calls der Kärntner Kulturstiftung zum Thema „Umbrüche“ prämiert und wird vom BMKOES, Land Kärnten, Land Steiermark und der Alpen-Adria-Allianz unterstützt.
am Fr, 02.12.2022 um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig