in concert: UpDog :: 21.00

Datum: Fr, 17.07.2009
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt

um 21 Uhr, Eintritt 12 | 8 Euro

UpDog
UpDog kratzt. UpDog beißt. UpDog wühlt. UpDog kaut. UpDog hinterlässt sichtbare Spuren.
Die frisch und gut-portioniert aufbereitete Musik dieses Trios lebt von eigenwilligen Sounds und Melodien, die nur schwer einzuordnen sind und bestimmt in keinerlei Kontext zum herkömmlichen Gitarren-Trio-Klangbild stehen.
Während ihren Konzerten werden schwer rotierende free-jazz-noise-rock Wirbelstürme freigesetzt, die sich den Abend mit fragilen Soundimpressionen auf höchstem musikalischem Niveau teilen (optional: und ohne Rücksicht auf Verluste auf die Zuhörer losgelassen werden).
Die drei Protagonisten von UpDog kommen aus den verschiedensten Ecken der Welt und haben sich für dieses Trio erstmals vor 2 Jahren zusammengetroffen.
Der in Japan aufgewachsene Gitarrist Kenji Herbert hat seinen Schaffensraum nach 2-jährigem Aufenthalt in Basel (als Student bei Wolfgang Muthspiel) mittlerweile nach Amerika verlegt, um in Boston am Berklee College of Music zu studieren.
Lukas Kranzelbinder ist ein junger Bassist aus Wien und studiert bei Peter Herbert an der BurcknerUni in Linz. Sein musikalisches Schaffensfeld bewegt sich in erster Linie im Umkreis der JazzWerkstatt Wien und ihren Musikern. Dabei ist es ihm stets wichtig, nicht nur als Sideman zu fungieren, sondern auch seine eigenen Projekte zu verwirklichen – wie sein viel gelobtes Quartett „Lukas im Dorf“.
Aus London angereist vervollständigt der Dummer Dave Smith dieses Trio. Er ist Mitglied des Loop.Collectives, Absolvent der Guildhall School of Music and Drama in London und beschäftigt sich in seinen eigenen Projekten oft mit Musikern aus Gambia und deren afrikanischer Trommel-Tradition „Wolof“. Er spielte als Sideman in London’s bekanntesten Club „Ronnie Scott’s“ bereits mit Donnie McCaslin, Ingrid Jensen, Peter King, Liam Noble, Stan Sultzmann und Eddie Henderson.
Besetzung:
Kenji Herbert – Guitar (JAP)
Lukas Kranzelbinder – Bass (AUT)
Dave Smith – Drums (UK)

Termine

übermorgen um 19:00

Slow Light – Seeking Darkness | Buchpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Buch Slow Light – Seeking Darkness erscheint am 30.11.2022 im Verlag Johannes Heyn Klagenfurt/Celovec. Das Buch ist ein Kompendium vieler diverser Ebenen und Aspekte der Dunkelheit, die während des Projektes künstlerisch, kulturell, ökologisch und interdisziplinär exploriert wurden.
Buchlink:
http://www.verlagheyn.at/buch/detail/slow_light_seeking_darkness/

Zum Projekt spricht Sandra Kocuvan, Leiterin des thematischen Koordinationspunktes Kunst und Kultur der Alpen-Adria-Allianz.
Ausklang mit Musik und Verköstigung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Vereine Klanghaus und Innenhofkultur sowie der Verlag Johannes Heyn.

Slow Light – Seeking Darkness wurde als eines von vier Siegerprojekten im Rahmen des ersten Calls der Kärntner Kulturstiftung zum Thema „Umbrüche“ prämiert und wird vom BMKOES, Land Kärnten, Land Steiermark und der Alpen-Adria-Allianz unterstützt.
am Fr, 02.12.2022 um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig