HAMMOND ORGAN NIGHT

Datum: Di, 19.12.2006
Veranstalter: siehe Text
Ort: Arteciello, Kurandt Platz 1 - Klagenfurt

Verein Innenhofkultur
Freunde des KONSE und der Musikschulen
Rob Bargad
Tonc Feinig
present:

HAMMOND ORGAN NIGHT
(Karten: cik@künstlerhaus, office@innenhofkultur.at)

Zwei unterschiedliche Formationen, geeint durch zwei Hammond Orgeln. Ein kleines Festival.

19.00
Jimmy Cobb Organ Trio

Rob Bargad-Hammond organ (USA)
Helmut Kagerer-guitar (D)
Jimmy Cobb-drums (USA)
and special guest: Michael Erian-tenor sax (A)

20.30
Feinig´s Funk

Tonc Feinig-Hammond organ (A)
Jure Pukl-sax (Slo)
Hansi Rainer-bass (A)
Thomas Käfel-drums (A)

Das Jimmy Cobb Hammond Organ Trio ist “on Tour”!!! Cobb arbeitete zwischen 1957 und 1963 mit Miles Davis, John Coltrane, Julian Cannonball Adderley und viele anderen Jazz-Legenden (Dinah Washington, Sarah Vaughan, Nat Adderley, Wes Montgomery…) und seine Spielweise findet sich u.a. auf historischen Aufnahmen wie „Kind of Blue“, „Sketches of Spain“, „Someday My Prince will come“, „Live at Carnegie Hall“, „Porgy and Bess“ und vielen anderen Miles-Davis-Aufnahmen. Jimmy Cobb ist der letzte verbliebene lebende Musiker, der bei den Aufnahmen zum legendären Jazz Album „Kind of Blue“ mitwirkte. Zusammen mit dem Attila Zoller-Schüler Helmut Kagerer und dem seit einiger Zeit in Wien lebenden (und in Klagenfurt Jazz-Piano unterrichtenden) Jazz-Organisten Rob Bargad (spielte u.a. mit Little Jimmy Scott, Dakota Staton, Lionel Hampton Orchestra, Nat Adderley Quintet) wird dieses Konzert ein unvergessliches Erlebnis! Und als Draufgabe kommt bei einigen Tunes noch Kärntens Jazz-Sax-Grösse Michael Erian dazu!!!

Feinig´s Funk ist die neueste Formation von Tonc Feinig (seit kurzem in Wien lebend), der sich hier auch das erste Mal (nach einigen Club-Gigs) einem grösserem Publikum als Hammond Organist vorstellt. Soul, Jazz, Groove und Funk bekommen mit der Hammond Orgel neue Impulse und die Songs und Arrangements von Feinig´s Funk sind daraus entstanden. Hansi Rainer am E-Bass ist einer der wenigen E-Bassisten, die die kleinen Effektkastln zu zähmen wissen und damit Musik machen! Thomas Käfel, der nach dem Konse (Diplom bei Bachträgl) ein Jahr auf der L.A. Music Academy in California studierte und jetzt zurück ist, wird am Schlagzeug sein Können beweisen können, und Jure Pukl (Berklee College, Grazer Musikhochschule) ist schon öfter musikalischer Gast in Klagenfurt gewesen und wird diesmal seine Funky Licks zum Besten geben! Es darf auch getanzt werden!!!
(tonctone press)

Termine

übermorgen um 17:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees