GUIDO SPANNOCCHI QT – Villa For Forest

Datum: Fr, 10.06.2022 um 20:00
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: Villa For Forest

Guido Spannocchi - altosax
Ruth Goller - bass guitar
Danny Keane - piano
Pete Hill - drums
Eintritt: € 16 | € 9 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)

Guido Spannocchi am Altsaxophon stellt ein neues Quartett vor, welches während diverser Live-Konzerte ein Album aus eigenen Kompositionen aufnimmt. Spannocchi wird hier von einem All-Star Cast der Londoner Szene unterstützt:
Der Italienerin Ruth Goller an der Bassgitarre, bekannt durch ihre Arbeit mit Melt Yourself Down, Shabaka Hutchins & Skylla.
Danny Keane, sideman von Mulatu Astatke & Anoushka Shankar und Charlie Winston wird am Piano sein.
Pete Hill am Schlagzeug, der unter anderem auch bei Alfa Mist spielte und regelmäßig mit Joe Harrop u.a. tourt.

Wann immer möglich, hat sich dieses Ensemble seit 2020 zu mehreren Konzerten zusammengefunden und leitet seit Herbst 2021 auch eine Reguläre Nacht im Londoner East End, welche sich schnell zu einem Fixpunkt der Szene entwickelt hat.
Focus des Ensembles ist interaktives Zusammenspiel basierend auf Groove & Exotica.

Termine

am Do, 30.03.2023 um 20:00

Wegschauen gilt nicht! – Klaus Karlbauers multimedialer Demokratie-Chor! – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Erste öffentliche Präsentation des Siegerprojektes des 2. Calls der Kärntner Kulturstiftung am Donnerstag, den 30. März 2023 um 20 Uhr in der Villa For Forest.


Kunst & Demokratie – Was haben sie gemeinsam? Sie sind bedroht! Wen kümmert’s? Der Komponist/ Multimediakünstler Klaus Karlbauer sieht und hört sich um, begegnet jungen Menschen, um gemeinsam einen Kunst & Demokratie-Status zu erarbeiten. Multimedial in Bild, Sound, Text, Performance. Die Vielfalt, die Vielstimmigkeit, das Widersprüchliche, ja auch das Dissonante werden sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht. Ein Chor der Diversität ohne die Harmonie-Seligkeit der ehrwürdigen Kärntner Chortradition.
Nach seiner jüngsten Arbeit „Die Anderen“ in der Burgkapelle des MMKK arbeitet Klaus Karlbauer wiederum mit Gegenwart, holt die Kunst vom elitären Podest und geht zu den Menschen hin:
„Dieses Projekt ist als offener Prozess gedacht, wir lassen uns selbst von den Ergebnissen überraschen“ (Klaus Karlbauer)