FREIBÜHNE anders: Impro & Julija – 20.00

Datum: Do, 27.02.2014
Veranstalter: Clemens Janout
Ort: raj, Badgasse 7, 9020 Klagenfurt - 1. Stock

Da es noch keinen Studienbetrieb gibt, gibt es dieses Mal nicht die FREIBÜHNE, sondern IMPROVISATIONSTHEATER!

Wir verzaubern diesen Abend mit Geschichten die aus dem Moment entstehen.

Vorschläge für unsere Geschichten holen wir aus dem Publikum.

Es improvisieren: Magdalena Grimburg, Clemens Janout, Simon Nickles, Peggy Schmaus, Fabian Türk, Monika Wedenig

Impro & Julija
– Improvisationstheater
Egal, ob Ihr „Zahnstocher“, „Tiefseetaucher“ oder „Raststation“ ruft, uns fällt die passende Szene dazu ein. Kein Wunder, schließlich sind wir das Improvisationstheater „Impro & Julija!“. Nach intensivem Training laden wir zu einerImpro-Showein. Wir verzaubern diesen Abend mit Geschichten, die aus dem Moment entstehen.

Es spielen: Magdalena Grimmburg, Clemens Janout, Simon Nickels, Fabian Türk, Peggy Schmaus und Monika Wedenig
Coach: Fabian Türk

27. Februar 2014
RAJ Badgasse 7, Klagenfurt

BEGINN 20:00
EINLASS 19:30

__________________________
Clemens Janout
__________________________
Siebenhügelstraße 112
9020 Klagenfurt
__________________________
Telefon+43(0) 699 1996 1111
__________________________

Termine

morgen um 15:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees