Freibühne #36 – im 1. Stock

Datum: Fr, 15.01.2016 um 20:00
Veranstalter: Freibühne
Ort: raj, Badgasse 7, Klagenfurt - 1. Stock

So come and be part of the show or just swing by and be there!

Mehr Sport machen, weniger Schokolade essen, sparsamer sein oder endlich mit dem Rauchen aufhören…hach, die guten „alten“ Neujahrsvorsätze! Wir kennen sie alle. Erzählt uns von euren Vorsätzen für das kommende Jahr! Egal ob Tanz, Lesung, Musik, Film, Photographie, Performance, Theater oder Improvisation, bei uns ist JEDE Art künstlerischen Ausdrucks erlaubt & erwünscht!
Also kommt vorbei und werdet Teil der Show, ganz egal ob auf der Bühne oder im Publikum.
#machtes

WANN: 15/01/2016
WO: Raj, Badgasse 7
EINTRITT: frei!

ANMELDUNG: Für Mitwirkende direkt über unsere Facebook Seite oder unter freibuehne@turbotheater.at
Alles was bei ca. 20 Minuten Bühnenzeit möglich ist, wird gerne aufgenommen.

Wir freuen uns auf euch!

—————————————————————————————

Exercise more, eat less chocolate, be more economical or finally quit smoking … huh, those good „ol “ New Year Resolutions! We know them all . Tell us about your New Year’s resolutions! Whether it is dancing, reading, music, film , photography, performance, theater or improvisation with us ANY kind of artistic expression is allowed and desired. So don’t be shy and become a part of the show or just swing by and be there!
So come and be part of the show or just swing by and be there!

WHEN: 15/01/2016 at 20:00
WHERE: Raj , Badgasse 7
ADMISSION: free!

Termine

am Do, 30.03.2023 um 20:00

Wegschauen gilt nicht! – Klaus Karlbauers multimedialer Demokratie-Chor! – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Erste öffentliche Präsentation des Siegerprojektes des 2. Calls der Kärntner Kulturstiftung am Donnerstag, den 30. März 2023 um 20 Uhr in der Villa For Forest.


Kunst & Demokratie – Was haben sie gemeinsam? Sie sind bedroht! Wen kümmert’s? Der Komponist/ Multimediakünstler Klaus Karlbauer sieht und hört sich um, begegnet jungen Menschen, um gemeinsam einen Kunst & Demokratie-Status zu erarbeiten. Multimedial in Bild, Sound, Text, Performance. Die Vielfalt, die Vielstimmigkeit, das Widersprüchliche, ja auch das Dissonante werden sichtbar, hörbar und erlebbar gemacht. Ein Chor der Diversität ohne die Harmonie-Seligkeit der ehrwürdigen Kärntner Chortradition.
Nach seiner jüngsten Arbeit „Die Anderen“ in der Burgkapelle des MMKK arbeitet Klaus Karlbauer wiederum mit Gegenwart, holt die Kunst vom elitären Podest und geht zu den Menschen hin:
„Dieses Projekt ist als offener Prozess gedacht, wir lassen uns selbst von den Ergebnissen überraschen“ (Klaus Karlbauer)