FHE-TRIO

Datum: Di, 27.07.2004
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: cik@künstlerhaus.klagenfurt

lineup:
Felician Honsig-Erlenburg_as
Hansi Rainer_b
Markus Gruber_dr

„Wir machen Musik……. Aber warum? Warum gründet man ein Trio? Warum macht man mit anderen Leuten Musik? Was hat man davon? Worin liegt der Sinn des
Musizierens? Die Antwort scheint doch eine sehr einfache zu sein: Man kann nicht anders. Diese Musik (Jazz) verlangt, sich ständig mit ihr zu beschäftigen. Man denkt immer daran. Man hat allzeit das Verlangen danach.
Wenn man diese Faszination gefunden hat, kann man dann auch nichts anderes tun, als ständig daran zu arbeiten. Für einen selbst und seine Mitmenschen.

Unsere Musik wendet sich direkt an den Zuhörer. Wir wollen Menschen einfangen, ihnen Gefühle, wie Freude, Liebe, Angst und Obsession übermitteln, denn dafür hat man Musik, um anderen Menschen `Dinge´ zu sagen, die verbal nicht auszudrücken sind, die es in dieser Form auch nicht gibt.
Menschen sollten Musik näher kennen lernen, um Unterscheidungen und dadurch die Erfahrung der emotionalen Erfassung durch Musik machen zu können“.
Felician

Felician Honsig- Erlenburg
Außerordentlicher Student Landeskonsevatorium Klagenfurt, Stipendien des Berklee College of Music/ der Musikschule Villach/ des Landes Kärnten, 1. Preise Prima La Musica Landes/Bundeswettbewerb, Oberstufenprüfung Saxophon.

Markus Gruber
Jazzdiplom bei Prof. Erich Bachträgl am Landeskon- servatorium Klagenfurt (Schlagzeug- Popularmusik), Mitwirkender in den verscheidensten Formationen
in der kärntner Jazzszene, Credits: Michael Erian, Lee Harper, Jani Moder u.a.

Hans Rainer
Student am Landeskonservatorium Klagenfurt bei Prof. Uli Langthaler (Bass-Popularmusik), Begann mit Unterricht an der Trompete/ dem Klavier, Erlernte
das E- Bass spielen in diversen uderground bands. Kontrabass seit ca. 4 Jahren.

Termine

heute um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Domplatz, Klagenfurt

Domplatz, Klagenfurt Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Fr, 01.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 02.07.2022 um 20:00

Schönheit – Die Geschichte eines Mörders | Evangelische Kirche, Villach

Evangelische Kirche, Villach Das Theaterstück “Die Schönheit - Die Geschichte eines Mörders” befasst sich mit der Thematik der Tragödie und entwickelt diese weiter, in dem sie in die Gegenwart geholt und reflektiert wird. Motive von Friedrich Nietzsche, Patrick Süskind, Victor Hugo und weiteren die sich mit der Schönheit der Kunst beschäftigen, fließen in das Stück ein. Das Schicksal und die Vorbestimmtheit durch Götter wird zum Thema gemacht und durch die Schauspielrolle des Erzählers dargestellt. Der Tanz als Ausdrucksform steht im Vordergrund und wird durch weitere künstlerische Mittel wie Musik, Film und Installationskunst untermalt.
Eintritt: 20€ | VVK 15 €
am Sa, 16.07.2022 um 19:00

»SPIELEN! – DIE 18. GALANACHT DER IMPROVISATION« | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Bertl Mütter und DIE ACTUELLE CAPELLE
Wir SPIELEN! für Sie, es gehet immer weiter. Den Abschluss unserer heurigen Arbeitsphase werden wir, DIE ACTUELLE CAPELLE, wieder in der Villa For Forest zelebrieren. Anschließend kulinarisches Beisammensein. Herzliche Einladung!
Weitere Details - bitte anklicken.
Eintritt: € 11 | € 6 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)