FEST DER KULTUREN

Datum: So, 05.12.2004
Veranstalter: HAUS DER KULTUREN
Ort: Künstlerhaus Klagenfurt

1.Kärntner FLÜCHTLINGSGALA
Benefizveranstaltung im KÜNSTLERHAUS KLAGENFURT

Ehrenschutz: Peter Turrini
Programm: Gert Jonke Lesung
Lojze Wieser liest Pro Kärnten / za Korosko
Turrini’s Text über Kärnten – Neufassung 2004
Gerhard Bronner Kabarettist
Jungle Beat, African Drums & Dance
Rolf Holub & Peter Raab
Kabarett-Duo: ‚Es ist so schön, ein Asylant zu sein …’
Naked Lunch
Karen Asatrian & Group mit Richie Klammer …
Tanzeinlagen aus Afghanistan und Rumänien

„Zwischen den Auftritten erzählen Flüchtlinge über ihr Schicksal“

Moderation: Oliver Vollmann
Kunstauktion
Internationale Küche

19.00h – open end: Groove mit DJ Giovanni

Kinderprogramm: Hip-Hop Dance Workshop und
Lesung: “Papa was ist ein Fremder” by MOO
„Einfach Farbig“ by Valentine
African Dance with Jungle Beat

Unterstützung: Rolf Holub, Farhad Paya, Melitta Trunk,
Cornelia Seidl-Gevers, Verein Innenhof-
kultur

Spendenbeitrag: € 10.-

Der Reinerlös der Veranstaltung geht an das HAUS DER KULTUREN und ASPIS

Kontakt / Kartenreservierung:
0463 508003
HAUS DER KULTUREN 0664 1338683
e-mail: hausderkulturen@aon.at

Termine

am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees