Ed Neumeisters NEW STANDARDS

Datum: Do, 22.11.2001
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: Künstlerhaus Klagenfurt - grosser Saal

In Zusammenarbeit und mit spezieller Unterstützung unseres Jahressponsors – der Kärntner Sparkasse

Lineup:
Ed Neumeister, posaune
Fritz Pauer, piano
Drew Gress, bass
John Hollenbeck, drums

Ed Neumeister
Die Aufzählung jener Orchester in denen Ed Neumeister zumeist als erster Posaunist, Solist und Arrangeur über mehrere Jahre hin arbeitete, gleicht einem Auszug der Jazzgeschichte über die bedeutendsten Big Bands der letzten 30 Jahre:
„Reconstruction“ mit Jerry Garcia & Merl Saunders, The Duke Ellington Orchestra (unter der Leitung von Mercer Ellington, dem Sohn Duke Ellingtons), Buddy Rich Big Band, Lione Hampton Big Band, Gerry Mulligan Band, Thad Jones / Mel Lewis Jazz Orchestra (jetzt Village Vanguard Jazz Orchestra).
Die enorme Weite seines musikalischen Schaffens zeigt auch seine Zusammenarbeit und zahlreichen Tourneen mit Größen wie Frank Sinatra, Ella Fitzgerald, Aretha Franklin, Sarah Vaughn, Philly Joe Jones, Gary Bartz, Joe Lovano….bis hin zu klassischen Orchestern wie dem New Yorker Philharmonic Orchestra, Concordia Chamber Symphony….

John Hollenbeck
Kreuz und quer durch die Welt reisend strebt der Schlagzeuger John Hollenbeck nach der „neuen Sprache der Musik“, wobei seine Arbeit alle in der Musikszene vorhandenen Grenzen außer Acht lässt.
Von kürzlichen Zusammenarbeiten mit Meredith Monk bis hin zu Auftritten mit den weltbesten Jazzensembles und Soloauftritten in Brasilien, ist Hollenbeck´s Vielseitigkeit als Schlagzeuger und Komponist unvergleichlich.
Das melodische und sensible „small-group-jazz drumming“ von John Hollenbeck ist vor allem beeinflusst worden durch Größen wie Ellery Eskelin, Hank Roberts, Mark Dresser und David Liebman.
Seine einzigartiges Herantasten an die Arbeit mit Big Bands ist bei diesen sehr gefragt. Hollenbeck ist Mitglied im Bob Brookmeyer´s Art Orchestra, ein gern und häufig gesehener Gast beim Village Vanguard Orchestra, dem Maria Schneider´s Jazz Orchestra und dem BMI Orchstra.
Unter anderem spielte er auch mit der WDR Big Band und dem Maritime Jazz Orchestra mit den Solisten John Taylor, Kenny Wheeler und Norma Winstone.

Drew Gress
Der in New York wohnende Bassist und Komponist Drew Gress ist häufig mit Künstlern aus der ganzen Welt im breiten Feld der zeitgenössischen improvisierten Musik tätig.
Er tourte durch Nord-, Süd-, und Zentralamerika, Europa, Asien und war als „Artist-in-Residence“ am Konservatorium in St. Petersburg in Russland, und an der Universität von Colorado-Boulder beschäftigt.
Über dies hinaus bekam Drew Gress großen Zuspruch von der „Nationalen Stiftung für Künstler und Komponisten“ in den USA.
Zur Zeit leitet Drew Gress das New Yorker Quartett „Jagged Sky“, die vorzugsweise seine originellen Kompositionen spielen. Jagged Sky, bestehend aus den Musikern Dave Binney, Ben Monder, Kenny Wollesen und Drew Gress, nahmen ihr Debüt „Heyday“ auf, welches unter dem italienischen Label Soul Note 1998 veröffentlicht wurde.
Er war Gründungsmitglied der Kooperative „Joint Venture“ Quartet, deren drei Enja-Alben „Joint Venture“, „“Ways“ und „Mirrors“ breitgefächerten kritischen Zuspruch und Anerkennung erhielten.

Fritz Pauer
Pianist Fritz Pauer is one of the most celebrated jazz musicians in Europe.
He has recorded more than 10 recordings as a leader and has performed and
recorded with some of the greatest names in jazz including: Art Farmer,
Johnny Griffin, Dexter Gordon and many others.
In 1966 Fritz Pauer won the „International Competition for Modern Jazz“
Prize in Vienna. He has played many of the major jazz festivals and clubs in
Europe and the US.
Since the 60s Mr. Pauer has been in great demand, both as a sideman and as a
leader of the Fritz Pauer Trio. He is well known as a composer and arranger,
having written pieces for Art Farmer, Karl Ratzer, the NDR Big Band the ORF
Big Band and JBBG (Jazz Big Band Graz).

Termine

am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees