Echoes from the South – Jazz aus Kärnten

Datum: Sa, 21.12.2019 um 19:30
Veranstalter: Kulturforum Villach | Verein Innenhofkultur
Ort: Kulturhofkeller Villach

Daniel Nösig (Trompete) | Wolfgang Puschnig (Altsaxofon und Flöte)
Michael Erian (Tenorsaxofon) | Mario Vauti (Posaune)
Tonč Feinig (Klavier) | David Dolliner (Bass) | Klemens Marktl (Schlagzeug)
Kartenpreise: € 22,00/15,00
Kartenvorbestellung: Tel. 04242 28571 oder 0676 9732222
Eine Kooperation von KULTURFORUM VILLACH und VEREIN INNENHOFKULTUR

Samstag, 21.12.2019, 19.30 Uhr
Kulturhofkeller Villach
 
JAZZ AUS KÄRNTEN – ECHOES FROM THE SOUTH
 
Ob man es glaubt oder nicht, Jazz aus Kärnten hat eine lange Tradition, die bis in die Nachkriegszeit zurückreicht. Das Interesse an Jazz in den österreichischen Bundesländern so auch in Kärnten, entstand frühestens 1944/45, als über die Radiosender BBC, AFN und BFN der bis dahin verbotene Jazz regelmäßig in Sendungen erklang. Durch die Präsenz der britischen Besatzer, die vor allem englische und amerikanische Musik konsumierten, erklang Jazz verstärkt bei verschiedensten Veranstaltungen. Im Zuge dieser stieg das Interesse für Jazzmusik, sodass zu mindestens eigene Lokalbesitzer daran interessiert waren, auch in ihrer Gaststätte Jazz (im weitesten Sinn) anzubieten.
Katalysatoren für die Jazzentwicklung in Kärnten waren sicher das Musikforum Ossiach (ab 1968), das Musikforum Viktring (ab 1972), die Jazzpioniere Wolfgang Puschnig, Ulli Scherer und Karlheinz Miklin, sowie die Ausbildungsstätte für Jazz am ehemaligen Kärntner Landeskonservatorium, das vor kurzem in die Gustav Mahler Privatuniversität für Musik umgewandelt wurde.
Eine vielfältige Szene entstand und entsteht. Obwohl viele Musiker aus Kärnten wieder abwandern, gibt es doch eine Community von Musikern, die Kärnten als Lebensmittelpunkt gewählt haben und in deren Schaffen durchaus Lokalkolorit erkennbar ist.
Genau an diesem Punkt will das Projekt „Echoes from the South“ ansetzen. Die Programmierung beinhaltet Auftritte von ausgewählten Musikern in verschiedensten Formationen, wobei im Mittelpunkt der Veranstaltung ein siebenköpfiges Ensemble steht, das langfristig erweitert und als eigenständiger Klangkörper etabliert werden soll. Einmal jährlich soll in dieser Form Musik präsentiert werden, die von den beteiligten Musikern ausschließlich für diesen Abend komponiert bzw. interpretiert wird und soll dokumentieren, wie sich der „Jazz aus Kärnten“ entwickelt.
Das Projekt ist eine Gemeinschaftsproduktion. Die künstlerische Leitung sowie die Auswahl der mitwirkenden Musiker obliegt Michael Erian und Daniel Nösig, beide ein wichtiger Bestandteil der kärntner bzw. österreichischen Musikszene, die Koordinierung und Durchführung der Veranstaltung obliegt dem Kulturforum Villach und dem Verein Innenhofkultur aus Klagenfurt, die schon seit mehr als 30 Jahren Aktivitäten im Bereich des Jazz und der frei improvisierten Musik setzen.
 
Die Musiker:
Daniel Nösig (Trompete)
Wolfgang Puschnig (Altsaxofon und Flöte)
Michael Erian (Tenorsaxofon)
Mario Vauti (Posaune)
Tonč Feinig (Klavier)
David Dolliner (Bass)
Klemens Marktl (Schlagzeug)
 
Ablauf der Veranstaltung:
19.30 Uhr      Hans Jalovetz: „Die Entwicklung des Jazz in Kärnten“
20.00 Uhr      1. Set mit Kleingruppen
21.00 Uhr      Pause
21.15 Uhr      2. Set mit allen beteiligten Musikern
 
Die Veranstaltung wird von Radio AGORA direkt übertragen.
Kartenpreise: € 22,00/15,00
Kartenvorbestellung: Tel. 04242 28571 oder 0676 9732222


Wolfgang Puschnig & Mario Vavti


Tonč Feinig & David Dolliner


Klemens Marktl

 

Termine

am Sa, 05.11.2022 um 19:30

Karen Asatrian / Artashes Sinanyan / Emmanuel Hovhannisyan ‚Feel the Armenian Groove‘ (AM/A/USA) – Künstlerhaus Klagenfurt

Künstlerhaus Klagenfurt, Goethepark 1 Die Zeit ist reif: Der Verein Innenhofkultur begibt sich nach 14 Jahren wieder in das Künstlerhaus Klagenfurt.
Karen Asatrian (Austria) - Klavier
Emmanuel Hovhannisyan (Armenia) - Duduk
Artashes Sinanyan (USA) - Percussion
Eintritt: € 22 | StudentInnen und unter 18 Jahren € 12
Um Reservierungen wird gebeten: office@innenehofkultur.at | 0660 2303282 | 0676 9732222
am Fr, 02.12.2022 um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz