DERWISCH

Datum: Mo, 16.10.2006
Veranstalter: Verein Innenhofkultur
Ort: cik@künstlerhaus.klagenfurt

Denovaire … Esraj
Martin Brunner … Kontrabass
Martin Schönlieb … Gitarre

Derwisch sind drei Musiker die sich der Improvisation aus unterschiedlichen Ausgangspositionen nähern. Dabei wird -sowohl „frei“ als auch anhand von komponierten Strukturen- ein lebendiger Diskurs gepflegt der eine Kammermusik hervorbringt, welche die stilistischen Prägungen der einzelnen Akteure nicht verleugnet, sie aber lediglich als Ausgangspunkt betrachtet. Kein eklektisches Vermischen von Stilen ist das Ziel sondern eine „vorurteilslose“ Musik in der all jenes auftauchen darf, was sich sozusagen im musikalischen Zentralnervensystem verankert und in das eigene Spiel integriert hat.

Denovaire (alias Timo Kaufmann):
Absolvent eines Kompositionsstudiums bei Gerd Kühr und G.F. Haas an der Kunstuniversität Graz. Musikalischer Leiter des Indian-Fusion-Projekts Dancing Shiva. Mehrere Aufenthalte in Indien, insbesondere zum Studium der Esraj bei Ustad Arshad Chouwdry in Delhi. Aufführungen eigener Kompositionen von diversen Ensembles im Minoritensaal, IEM/Cube, Forum Stadtpark und dem Museum der Wahrnehmung in Graz sowie an der Volksoper Sarajewo.

Martin Schönlieb:
Jazz- und Gitarrestudium am Konservatorium Klagenfurt und dem Königlichen Konservatorium Den Haag. Zahlreiche eigene Projekte zwischen Jazz, improvisierter Musik und „imaginärer Folklore“ – unter anderem das sardinisch-belgisch-österreichische Quartett „Quadrille“. Zusammenarbeit mit Gleichgesinnten aus Belgien, Holland, Italien, Slowenien, Korea und den USA. Mitwirkung bei verschiedenen Musiktheaterproduktionen.

Martin Brunner:
Kontrabassstudium am Kärntner Landeskonservatorium und am Konservatorium der Stadt Wien. Diplomierter Feldenkrais Lehrer. Lehrer für Kontrabass an der Musikschule Wien Hernals. Mitglied bei „recreation“-GROSSES ORCHESTER GRAZ.
In diversen Ensembles als freischaffender Musiker tätig, wie z.b. Wiener Kammerorchester, Neue Oper Wien, Ensemble xx jhdt. und Haydn Akademie. Theater- und Strassenmusik in Zusammenarbeit mit „Theater Extrakt“ und „Die Amsel-Teater im Flug“.

Termine

am Do, 15.04.2021 um 18:00

Alles wird gut? | aus den Fenstern der Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Hoffnungsvolle/lose künstlerische Grüße aus dem Fenster
Mit der kurzfristigen, künstlerischen Zeichensetzung „Alles wird gut?“ wollen wir unsere Meinung über die (Nicht)Entscheidungen der Regierung und die unmögliche Planbarkeit im Kulturbereich demonstrativ kundtun.
# Künstler*innen brauchen eine Verbindung zum Publikum.
# Kulturmacher*innen wollen ihre Gäste live in ihren Räumen sehen.
# Kulturkonsument*innen wollen das ebenso.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Mi, 21.04.2021 um 17:00

VILLAR21 | Vernissage | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring2I in Klagenfurt am Wörthersee.

Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.

Die erste Ausstellung findet im April2I statt. Der Fokus liegt dabei auf Kärntner Künstler, die sich zwar in Generationen, nicht aber in ihrem künstlerischen Schaffensdrang unterscheiden.

Es wird eine hoch zeitgenössische und strukturell markante Form mit einer Farbexplosion aus Emotionen und Empfindungen präsentiert und kombiniert.

more details t.b.a.

Supported by FOR FOREST - the voice for trees