WASSERGEIST – Villa For Forest

Datum: Fr, 12.04.2019 um 20:00
Veranstalter: Verein Innenhofkultur | VILLA FOR FOREST (powered by Riedergarten)
Ort: VILLA FOR FOREST, Viktringer Ring 21 - gegenüber KELAG, neben Koschatmuseum, Klagenfurt

Theatergruppe EigenArt
Stück in 5 Bildern von Mohsen Rabie | Experimentelles Theater
Premiere: Freitag, 12. April, 2. Vorstellung 13. April, Generalprobe (wer will) 11. April
LAST: Das Projekt gastiert Juli/August in Kairo!
Reservierungen: 0676 9732222
Eintritt frei - Spenden erwünscht !

Eine Kooperation Littmann Kulturprojekte | Riedergarten Immobilien | Verein Innenhofkultur

 

Hier ein spockjazz mit Mohsen Rabie am 4. April 2019 – https://cba.fro.at/402826

Mare Zitat:

„Ich bin Mare. Als ich 19 Jahre alt war, erhängte ich mich….ich beging Selbstmord.
Ein paar Jahre nach meinem Tod komme ich hierher zu euch, um meine Geschichte zu erzählen“.

Seit Mares Kindheit entstanden Konflikte zwischen ihr und ihrem Vater.
Beide agierten in verschiedenen Welten.
Mare lebte in einer Phantasiewelt.
Der Vater, ein Richter, sah das Leben aus einer anderen Perspektive, nämlich in der Aneinanderreihung und strikten Befolgung von Gesetzen.
Aber Mare ging ihre eigenen Wege und wanderte nach Marokko aus.
Dort verliebte die sich und heiratete einen jungen Marokkaner.
Als sie auf Wunsch ihrer Mutter, schwanger nach Hause zurück kam, war ihr Vater entsetzt und zutiefst beleidigt und behauptete, dass ihr Kind, welches von einem Moslem gezeugt wurde, ein Terrorist werden würde.

Zitat Vater:

„Ich bin ein Versager.
Ich wollte, dass du einen Deutschen heiratest und mit ihm viele intelligente Kinder hast, aber was machst Du?
Du heiratest einen Araber und dazu noch einen Moslem, und er schwängerte Dich.
Was bringt das uns?
Nur ein unintelligentes Kind.
Und was wird aus ihm?
Es kann sein, dass von deinem Araber ein Terrorist erschaffen wird.
Dein Kind ein Terrorist, kannst du dir das vorstellen?“

Die Ansichten des Vaters erschreckten Mare, und sie hatte in der Nacht Alpträume.
Aus totaler Angst, ihr Kind könnte ein Terrorist werden, erhängte sie sich.


Für unsere Inszenierung entschieden wir uns, experimentelles Theater als Ausdrucksform zu verwenden, in welchem alle 5 Theaterelemente – Text, Licht, Bühnenbild, Musik und Schauspiel – auf avantgardistischem Weg zur Aufführung gelangen.

Zum Beispiel wird beim Licht der Versuch unternommen, eine optische Täuschung zu erzeugen. Das Bühnenbild ist ein leerer Raum mit Filmanimationen Kunstfotografie. Musikalisch kommt Liveelektronik zum Einsatz.

Und das alles, um Mares Phantasiewelt einerseits und des Vaters dürre Sichtwelt andererseits darzustellen.

Für Regisseur Mohsen Rabie geht es dabei nicht nur um eine Botschaft, sondern auch um künstlerische Ästhetik.


Text & Regie Mohsen Rabie

Foto Martin (Tine) Steinthaler

Tanz Mirjam

Schauspiel Manuela Sifin

Schauspiel Stefan Smertnig

Schauspiel Elam Ismaeil


Premiere 12. April 2019 – Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Zweite Aufführung 13. April 2019 – Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Beginnzeit 20 Uhr

Weitere Aufführungen sind in Planung.


Kontakt:
Mohsen Rabie 0664 5739120
Raimund Spöck 0676 973222


Veranstalter:

 Theater EigenArt in Zusammenarbeit mit Verein Innenhofkultur, Villa For Forest und dem Kooperationspartner Riedergarten

Termine

morgen um 15:00

VILLAR21 | Eröffnung = 1. Tag | Villa For Forest

Villa For Forest (Am Ring), Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das neue Ausstellungsformat villar2I fördert junge Künstler:innen in der Villa am Ring 2I in Klagenfurt am Wörthersee.
Kuratiert und realisiert wird es vom KunstkollektivRW in Kooperation mit dem Verein Innenhofkultur.
Öffnungszeiten:
Jeweils am Freitag von 16 bis 18 Uhr
Und an Samstagen von 11 bis 13 Uhr, sowie von 15 bis 18 Uhr
Oder nach telefonischer Vereinbarung (0660 2303282, 0650 5896325)
Das Ausstellungsende wird erst bekanntgegeben.
Supported by FOR FOREST - the voice for trees
am Fr, 18.06.2021 um 19:00

Nabil (Alfred Goubran) & Primus Sitter: M’zungu Blues – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt "… zwei genreüberschreitende Alleskönner, die zwischen dem Blues von Blind Willie Johnson und Howlin’ Wolf, den Songs von Bob Dylan, eigenständiger Lyrik und zeitgenössischen Klängen von Jack Walrath, Ingrid Jensen, dem Upper Austrian Jazz Orchester und George Garzone keine natürlichen Grenzen erkennen und sich daher respektvoll von all diesen Quellen (und weiteren) unbekümmert inspirieren lassen.
(Axel Melhardt, Jazzland, Wien)“
Eintritt: € 15 | StudentInnen und alle unter 18 Jahren € 8
Supported by FOR FOREST - the voice for trees