DAVID FRIEDRICH – „ABER SCHÖN WAR ES DOCH“ – Villa For Forest

Datum: So, 19.07.2020 um 20:00
Veranstalter: Kulturverein SLAM IF YOU CAN | Kooperation INNENHOFKULTUR
Ort: Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt

Poetry Slam – Stand Up – Musik
VVK 12,00 Euro | AK 15,00 Euro | 18.00 Einlass, 20.00 Beginn
Buchhandlung Heyn oder online unter slamifyoucan.at
Supported by FOR FOREST - the voice for trees

DAVID FRIEDRICH – „ABER SCHÖN WAR ES DOCH“ Poetry Slam – Stand Up – Musik
Am Sonntag, den 19. Juli ist David Friedrich aus Hamburg zu Gast in der Villa For Forest und präsentiert sein neues Programm.

„Aber schön war es doch“ ist das zweite abendfüllende Soloprogramm von dem gebürtigen Münchner David Friedrich. Gemeint ist nicht der Typ aus dem Dschungelcamp. Der heißt nur genauso. Aber der ist eigentlich Schlagzeuger. Der David Friedrich aus dem Poetry Slam kann kein Instrument spielen. Dafür hat er ein Jahr lang im Kinderkanal den Kummerkasten moderiert. NDR-Zuschauer und Slam- Fans kennen ihn als Moderator oder Bühnenliteraten.

Er macht das ganze seit 2006 und hat alles gewonnen, was man gewinnen kann. Deutscher Meister, Hamburger Meister, Schleswig-Holstein-Meister, er war sogar mal bayerischer Meister.
Spielt das eine Rolle? Nein. Preise sind Schall und Rauch. Poesie kann man nicht bewerten. Aber bestaunen. 90 Minuten lang. Es wird vielleicht eine Tombola geben.

Zum Schluß noch ein bisschen Hildegard Knef.

Es ging vorbei, wie Filme auf der Leinwand Das Licht geht an und alles rings umher
Ist wie ein Buch mit goldbedrucktem Einband Doch seine Seiten sind so grausam leer Aber schön war es doch

Aber schön war es doch
Und ich möcht‘ das noch einmal erleben Dabei weiß ich genau
Dabei weiß ich genau:
So was kann es doch einmal nur geben (Hildegard Knef, 1963)

18 Uhr – Einlass | 20 Uhr – Beginn
VVK 12,00 Euro | AK 15,00 Euro
Buchhandlung Heyn oder online unter slamifyoucan.at

Foto: Daniel Dittus

Termine

heute um 19:00

Slow Light – Seeking Darkness | Buchpräsentation – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Das Buch Slow Light – Seeking Darkness erscheint am 30.11.2022 im Verlag Johannes Heyn Klagenfurt/Celovec. Das Buch ist ein Kompendium vieler diverser Ebenen und Aspekte der Dunkelheit, die während des Projektes künstlerisch, kulturell, ökologisch und interdisziplinär exploriert wurden.
Buchlink:
http://www.verlagheyn.at/buch/detail/slow_light_seeking_darkness/

Zum Projekt spricht Sandra Kocuvan, Leiterin des thematischen Koordinationspunktes Kunst und Kultur der Alpen-Adria-Allianz.
Ausklang mit Musik und Verköstigung.

Auf Ihr Kommen freuen sich die Vereine Klanghaus und Innenhofkultur sowie der Verlag Johannes Heyn.

Slow Light – Seeking Darkness wurde als eines von vier Siegerprojekten im Rahmen des ersten Calls der Kärntner Kulturstiftung zum Thema „Umbrüche“ prämiert und wird vom BMKOES, Land Kärnten, Land Steiermark und der Alpen-Adria-Allianz unterstützt.
übermorgen um 19:30

SKEW – Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21 Sascha Niemann, voc
Karl Leschanz, p
Edoardo Blandamura, b
Klemens Marktl, dr
Karl Leschanz, vielseitiger Pianist und Initiator von SKEW, Klemens Marktl, umtriebiger Schlagzeuger von Klagenfurt und Wien bis New York, Edoardo Blandamura, Allrounder am Bass mit Zug zur zeitgenössischen Musik und Sänger Sascha Niemann, Musikant im besten Sinn des Wortes spielen einander Lieblingsstücke zu. Finden Ausgefallenes, imitieren, ergänzen, entwickeln.
Eintritt: € 19 | € 10 StudentInnen, SchülerInnen, unter 18
(1 € aller Tickets ist für den Betrieb der Villa For Forest !! - Grössere Spenden: HERZLICH WILLKOMMEN)
Foto © Klara Leschanz
am Fr, 09.12.2022 um 19:00

Ausstellungseröffnung – Gert Jonke Haus PLUS | Villa For Forest

Villa For Forest, Viktringer Ring 21, Klagenfurt Lilith Erian, Johannes Farys, Jonas Fliedl, Kami Gharabaghi, Gregor Jakobitsch, Nina Herzog, Luis Kogler, Ina Riegler, Dominik Scharfer, Sebastian Tschebull

Kuratiert von Daniel Russegger und Sebastian Tschebull.
Wir freuen uns, Sie zu unserer nächsten Ausstellungseröffnung in die Villa For Forest am 9.12.2022 um 19 Uhr einladen zu dürfen.

Lange stand das Haus, in dem Gert Jonke seine Kindheit verbracht hat, leer. Seit 2021 wird es abwechselnd von verschiedenen Künstler*innen als Atelier und Werkstatt genutzt. Die bisherigen Ergebnisse werden im Zuge der Ausstellungsreihe des Vereins Innenhofkultur gemeinsam mit zwei jungen Künstlerpersönlichkeiten und Mitgliedern des Kunstvereins Kärnten, Johannes Farys und Ina Riegler, im Erdgeschoss der Villa For Forest präsentiert.

DJing - in direction funk - wird den Abend noch weiter erhellen.
Foto © Michael Watzenig